WM-Abfahrt

Hütter trotz Krankheit unsere Trainingsbeste

Ski WM
07.02.2023 14:12

Ein österreichisches Sextett hat am Dienstag Bekanntschaft mit der Abfahrtspiste Roc de Fer gemacht. Beim ersten Abtasten ging kaum jemand ans Limit, die von einer Krankheit geschwächte Cornelia Hütter schnitt mit 0,61 Sek. Rückstand auf die Trainingsschnellste Sofia Goggia (1:30,54 Min) am besten ab. 

Stephanie Venier (5.), Ramona Siebenhofer (21.) und Tamara Tippler (16./Torfehler) werden im zweiten Training am Donnerstag um den aktuell letzten offenen Startplatz fahren.

Zittern um Ortlieb
Möglicherweise wandern sogar zwei Plätze in die Vergabe. Denn Nina Ortlieb - anhand der Saisonergebnisse in der Abfahrt eigentlich gesetzt - trainierte wegen Kniebeschwerden zuletzt nur sehr eingeschränkt. Die Vorarlbergerin (29./+2,74 Sek.) gab sich aber kämpferisch. „Ich bin froh, dass ich mich in den Trainings herantasten kann und bin am Samstag sicher bereit. Beim Skifahren kann ich mich voll und ganz aufs Fahren konzentrieren, das ist die Hauptsache.“

Neben ihr dürfen Hütter und Mirjam Puchner (12./+1,13) mit fixen Starts rechnen. „Ich habe es mal richtig abgetastet, es ist eine richtig coole Strecke“, sagte die Salzburgerin. Sie habe die nächsten Tage einiges besser zu machen, bewertete die Situation aber als „vielversprechend“. „Es war mit sehr viel Vorsicht, die Sekunde Rückstand stimmt mich deshalb positiv.“

Nina Ortlieb (Bild: GEPA )
Nina Ortlieb

Venier (5./+0,66) machte bei der ersten Befahrung gezwungenermaßen schon ein wenig Ernst. „Ich bin ein bissl unter Zugzwang, habe schon auf Druck fahren müssen, um zu sehen was geht.“ Die um ihren Startplatz fahrende Tirolerin hatte im Vorfeld „die echte Grippe“ erwischt, fühlt sich laut eigenem Bekunden nun aber wieder fit. Ganz anders Hütter, die nach wie vor mit ihren Kräften haushalten muss.

„Wird jeden Tag besser“
„Es wird jeden Tag besser. Ich muss schauen, dass ich mein Kopfweh in den Griff kriege, durch den Husten habe ich einen irrsinnigen Druck im Kopf. Aber für die 10 Minuten am Tag werde ich mich zusammenreißen“, versprach die Podestfahrerin vor dem Super-G am Mittwoch (11.30 Uhr). Sie überlegt für Donnerstag einen Ruhetag statt des zweiten Abfahrtstrainings einzulegen.

Ramona Siebenhofer, Franziska Gritsch, Cornelia Hütter und Ricarda Haaser (von li. nach re.) in der neuen Skibekleidung (Bild: GEPA )
Ramona Siebenhofer, Franziska Gritsch, Cornelia Hütter und Ricarda Haaser (von li. nach re.) in der neuen Skibekleidung

Abfahrtstrainings der Frauen am Dienstag:
1. Sofia Goggia (ITA) 1:30,54 Min. - 2. Elena Curtoni (ITA) +0,26 Sek. - 3. Ilka Stuhec (SLO) +0,44 - 4. Cornelia Hütter (AUT) +0,61 - 5. ex aequo Laura Gauche (FRA) +0,66 und Stephanie Venier (AUT) +0,66 - 7. Romane Miradoli (FRA) +0,81 - 8. Federica Brignone (ITA) +0,82 - 9. Corinne Suter (SUI) +0,90 - 10. Lara Gut-Behrami (SUI) +1,03. Weiter: 12. Mirjam Puchner +1,13 - 16. * Tamara Tippler +1,43 - 21. Ramona Siebenhofer +1,83 - 29. Nina Ortlieb (alle AUT) +2,74

krone Sport
krone Sport
Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB). Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

(Bild: KMM)



Kostenlose Spiele