Massenschießerei

Überfall auf Nachtclub in Mexiko – acht Tote

Ausland
30.01.2023 09:54

Acht Menschen wurden bei einem bewaffneten Überfall auf einen Nachtclub in der mexikanischen Stadt Jerez getötet. Laut Polizei eröffneten schwer bewaffnete Männer in der Nacht auf Samstag das Feuer im Club „El Venadito“ im Bundesstaat Zacatecas im Norden Mexikos. Unter den Todesopfern waren laut örtlichen Medien Musiker, Besucher und Beschäftigte des Nachtclubs. 

Bei der Massenschießerei starben sechs Menschen auf der Stelle, zwei weitere erlagen im Spital ihren Verletzungen. Fünf Personen blieben wegen Schussverletzungen im Krankenhaus. Augenzeugen zufolge gerieten die Menschen im Club angesichts des Blutbads in Panik.

Hunderte Zivilisten aus umliegenden Dörfern vertrieben
„Die Stadtverwaltung von Jerez ist zutiefst traurig über die schmerzhaften Ereignisse, die sich in den letzten Stunden ereignet haben, und Bürgermeister José Humberto Salazar Contreras drückt seine Solidarität mit den Familien aus, die ihre Angehörigen verloren haben“, heißt es in einer Erklärung der örtlichen Behörden. Ermittlungen wurden laut „wionews" bereits eingeleitet. 

Jerez ist in den vergangenen Jahren mehrfach Schauplatz von Gewalt geworden. Im vergangenen Jahr führte dies zur Vertreibung von Hunderten Zivilisten aus umliegenden Dörfern.

Streit um Vormachtstellung im Handel mit illegalen Drogen
Im Bundesstaat Zacatecas streiten sich die beiden mächtigsten Drogenkartelle Mexikos, Sinaloa und Jalisco Nueva Generación, um die Vormachtstellung im Handel mit illegalen Drogen - vor allem für die USA. In Mexiko tobt seit Jahren ein erbitterter Drogenkrieg zwischen rivalisierenden Kartellen. Seit 2006 wurden dabei mehr als 340.000 Menschen getötet, rund 100.000 Menschen sind verschwunden.

 krone.at
krone.at
Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
Loading
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung. Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB). Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

Kostenlose Spiele