Salihamidzic schimpft:

„Das ist amateurhaft!“ Aufregung um Bayern-Star

Damit hat er sich keinen Gefallen getan! Serge Gnabry hatte seinen freien Tag in Paris verbracht. Nach dem enttäuschenden Remis gegen Köln watschte Sportvorstand Hasan Salihamidzic den Offensivmann aufgrund seiner Freizeitgestaltung ab: „Das ist amateurhaft, das passt nicht zu Bayern München!“

Artikel teilen
Drucken
Kommentare
0

In den Katakomben ging es nach dem enttäuschenden Remis der Münchner am Dienstag heiß her. „Das ist amateurhaft, das passt nicht zu Bayern München“, schimpfte Hasan Salihamidzic laut Sport1 in der Allianz Arena. „Das ist genau das, was ich nicht mag.“

Anlass der Aussage waren Bilder von Nationalspieler Serge Gnabry, der den freien Sonntag für einen Besuch bei der Pariser Fashion Week genutzt hatte.

„Darüber werden wir reden“
„An einem freien Tag gilt es, sich auszuruhen und nicht irgendwo rumzuturnen, um beim nächsten Spiel Gas geben zu können. Darüber werden wir morgen reden“, kündigte der Sportvorstand der Münchner Konsequenzen an.

Bei den Münchnern herrscht jedenfalls ordentlich Gesprächsbedarf. Der Titelverteidiger und Tabellenführer liegt nach dem Remis gegen Köln nur noch vier Punkte vor dem Zweiten RB Leipzig, der bei Schalke einen 6:1-Kantersieg landete.

krone Sport
krone Sport
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Kommentare lesen mit
Jetzt testen
Sie sind bereits Digital-Abonnent?
(Bild: krone.at)