31.03.2005 17:13 |

Champions League

Chelsea-Trainer Morinho für 2 Spiele gesperrt

Chelsea-Trainer Jose Mourinho ist am Donnerstag von der Europäischen Fußball-Union (UEFA) für zwei Spiele gesperrt worden. Der Portugiese habe den Fußball-Sport "in Verruf gebracht", heißt es in der Begründung der Disziplinarkommission. Damit kann der Trainer des Londoner Clubs seine Mannschaft bei den beiden Viertelfinal-Spielen der Champions League gegen Bayern München am 6. und 12. April nicht betreuen.

Mourinho muss außerdem eine Geldstrafe von 20 000 Schweizer Franken (12 900 Euro) bezahlen. Der FC Chelsea erhielt eine Geldstrafe von 75 000 Schweizer Franken (48 400 Euro).

Mourinhos Vorwürfe
Der Chelsea-Coach hatte nach dem 1:2 verlorenen Achtelfinal-Hinspiel beim FC Barcelona behauptet, Barca-Coach Frank Rijkaard habe in der Halbzeitpause die Schiedsrichterkabine betreten. Wörtlich hatte der 42-Jährige gesagt: "Als ich Rijkaard die Schiedsrichterkabine betreten sah, konnte ich das nicht glauben. Als Didier Droga später vom Platz gestellt wurde, überraschte das nicht."

Die UEFA hatte diese Behauptungen bereits als "falsch und unbegründet" zurückgewiesen. Der schwedische Weltklasse- Schiedsrichter Anders Frisk hatte nach dem Spiel Morddrohungen erhalten und deswegen überraschend seine Rücktritt erklärt.

Montag, 10. Mai 2021
Wetter Symbol

Sportwetten