Abschied von Monarchin

Das schrieb Van der Bellen ins Queen-Kondolenzbuch

Royals
19.09.2022 16:21

Nachdem Alexander Van der Bellen am Sonntagabend König Charles III. persönlich kondoliert hatte, hat er sich am Montag auch ins Kondolenzbuch für die Queen eingetragen. Österreichs Bundespräsident war gemeinsam mit seiner Gattin Doris Schmidauer zum Staatsbegräbnis für die am 8. September verstorbene Königin Elizabeth II. nach London gereist. krone.tv verriet er, dass es eine „Herzensangelegenheit“ gewesen sei, persönlich Abschied von der britischen Monarchin zu nehmen (siehe Video oben).

„Im Namen der Menschen der Republik Österreich und in meinem Namen spreche ich Ihnen unser aufrichtiges Beileid aus“, schrieb Alexander Van der Bellen ins Kondolenzbuch für Queen Elizabeth, das im Church House in der britischen Hauptstadt aufliegt. Und weiter: „Ihre Majestät die Königin ist vielleicht nicht mehr bei uns, aber ihre Erinnerung wird uns weiterhin inspirieren.“ 

Van der Bellen kondolierte König persönlich
Schon am Sonntagabend hatte Van der Bellen König Charles und Königsgemahlin Camilla persönlich kondoliert. Beim Staatsempfang im Buckingham-Palast am Vorabend des Staatsbegräbnisses für die Queen tauschte sich der Bundespräsident mit dem Königspaar und anderen Staatsoberhäuptern aus. Um 22 Uhr war Van der Bellen zudem bei der öffentlichen Aufbahrung.

Van der Bellen kennt Charles von dessen Wien-Besuch 2017 persönlich. Der damalige Thronfolger war im April 2017 mit seiner Ehefrau Camilla zu einem offiziellen Besuch in die Bundeshauptstadt gereist. Auf dem Programm stand unter anderem ein Acht-Augen-Gespräch mit Van der Bellen und dessen Frau Doris Schmidauer in der Hofburg, aber auch der Besuch eines Bio-Heurigen. Inhaltlich ging es damals vor allem um die Themen Klimawandel und Nachhaltigkeit.

 krone.at
krone.at
Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB). Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

(Bild: kmm)



Kostenlose Spiele