Es wird verhandelt

Vom ORF in Rapids Intrigenstadl: Kommt Wrabetz?

Fußball National
16.09.2022 06:03

„Das Wahlkomitee empfiehlt den Bewerbern für das Präsidentenamt des SK Rapid dringend, von Veröffentlichungen Abstand zu nehmen.“ Der Appell aus Hütteldorf. Verständlich, weil man eine öffentliche Schlammschlacht vermeiden will. Und dennoch unglücklich, gerade jetzt haben die Mitglieder Transparenz verdient. Weil hinter den Kulissen die grün-weißen Grabenkämpfe eskalieren ...

Spätestens am Sonntag müssen die Präsidentschafts-Kandidaten ihre Listen abgeben.Noch ist es ein Kommen und Gehen, aus Zu- werden wieder Absagen, (falsche) Versprechen - ein Intrigenstadl. Honorarkonsul Markus Posset wollte eine Liste abgeben. Das ist fraglich, ohnehin aussichtslos. Spannend ist die Liste von bzw. rund um Steffen Hofmann und Milliardär Michael Tojner. Von der hat sich Allianz-Vorstand Christoph Marek überraschend wieder verabschiedet. Mit Top-Banker Andreas Treichl wird nach wie vor gesprochen. Aber die Suche nach einem „Einser“, dem Präsidenten, erweist sich als schwierig.Von Sabotage wird (inoffiziell) auch gesprochen.

Vieles dubios. Rund um Stefan Singer, bereits jetzt in Rapids Präsidium, wird auch eine Liste formiert. Da soll Ex-Boss Michael Krammer als Strippenzieher fungieren. Er plädiert für eine Fusion der Listen zu einem Präsidium, will so einen Wahlkampf wie 2019 vermeiden. Aber das wäre in diesem vergifteten Klima wohl ein fauler Kompromiss.

Zumal Hofmann hartnäckig bleibt, „seinen“ Einserkandidaten endlich gefunden haben will: In Alexander Wrabetz, der ehemalige ORF-Generaldirektor kennt sich mit Schlangengruben aus. Gestern wurde verhandelt. Traut er sich Rapid zu? Nein, falsch, tut er sich Rapid an?

Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
Loading
Kommentare

Da dieser Artikel älter als 18 Monate ist, ist zum jetzigen Zeitpunkt kein Kommentieren mehr möglich.

Wir laden Sie ein, bei einer aktuelleren themenrelevanten Story mitzudiskutieren: Themenübersicht.

Bei Fragen können Sie sich gern an das Community-Team per Mail an forum@krone.at wenden.

(Bild: KMM)



Kostenlose Spiele