06.08.2022 18:54 |

Auch nur ein Mensch!

Willow verteidigt Oscar-Watsche von Will Smith

Es war DER Aufreger der Oscar-Nacht: Nachdem Komiker Chris Rock einen Witz über den krankheitsbedingten Haarausfall von Jada Pinkett Smith gemacht hatte, stürmte Will Smith auf die Bühne und verpasste ihm eine saftige Watsche. Rückenwind erhält der Oscarpreisträger nach dem Eklat nun von seiner eigenen Tochter Willow. 

Artikel teilen
Drucken
Kommentare
0

Der Vorfall hatte bittere Folgen für den 53-Jährigen: So wurde er unter anderem für zehn Jahre von allen Veranstaltungen der Academy of Motion Picture Arts and Sciences ausgeschlossen, darunter auch künftige Oscarverleihungen. 

„Menschlichkeit wird nicht akzeptiert“
Eine Entscheidung, die Willow Smith nicht ganz verstehen kann. Die 21-Jährige argumentiert im Gespräch mit dem „Billboard“-Magazin, dass auch ihr Vater nur ein Mensch sei und Fehler mache. „Ich betrachte meine ganze Familie als menschlich und ich liebe und akzeptiere sie alle für ihre Menschlichkeit“, erklärt sie.

Die Sängerin ist der Meinung, dass Promis unter großem Druck stehen, ja nichts falsch zu machen. Genau das sei aber unrealistisch. „Wegen der Position, in der wir uns befinden, wird unsere Menschlichkeit nicht akzeptiert und es wird von uns erwartet, dass wir uns auf eine Weise verhalten, die einem gesunden menschlichen Leben nicht förderlich ist“, erläutert sie. Außerdem könne man dadurch nicht „ehrlich“ mit der Welt sein und müsse sich verstellen. 

Smith entschuldigte sich erneut bei Rock
Will Smith hatte sich für seinen Fauxpas bereits mehrfach entschuldigt, zuletzt Ende Juli. „Chris, ich entschuldige mich bei Dir, mein Verhalten war inakzeptabel“, sagte Smith in einem über fünfminütigen Video, das auf der Facebookseite des US-Stars hochgeladen wurde. Ebenfalls entschuldigte er sich bei Rocks Mutter. An die Gewinnerinnen und Gewinner bei den Oscars gerichtet sagte der 53-Jährige, dass es ihm „das Herz breche“, ihnen den Moment „gestohlen und getrübt“ zu haben.

Bei den Oscars Ende März hatte Smith mit einem Gewaltausbruch vor einem Millionenpublikum schockiert. Wutentbrannt stürmte er auf die Bühne und verpasste dem Komiker Chris Rock eine Ohrfeige, nachdem dieser einen Witz über Smiths Ehefrau Jada Pinkett gemacht hatte. Darin ging es um ihren kahlgeschorenen Kopf, die Schauspielerin hat einen krankhaften Haarausfall. Von seinem Platz aus legte Smith dann noch mit derben Schimpfworten nach.

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Samstag, 13. August 2022
Wetter Symbol