30.07.2022 20:33 |

Vorsicht geboten

In Kärnten wimmelt es nur so von Schlangen

Heuer kamen die Schlangen in Kärnten nicht selten aus ihren Verstecken. Insgesamt sieben Schlangenarten sind bei uns heimisch, zwei davon auch giftig - und die haben heuer vermehrt zugebissen.

Artikel teilen
Drucken
Kommentare
0

Allein im Juni wurden ein Mann in Krumpendorf, ein Mädchen am Forstsee und eine Frau in Pörtschach von Hornottern/Sandvipern gebissen. Eine Kreuzotter hat bei Fresach einen Buben gebissen. „Es sind aber immer unglückliche Umstände, wenn eine Giftschlange zubeißt. Deshalb gerade bei Hitze immer Vorsicht walten lassen, beim Wandern am besten einen Stock mitnehmen und festes Schuhwerk tragen“, rät Reptilienexpertin Helga Happ.

Zitat Icon

Kreuzotter und Hornotter haben ein auffälliges Zick-Zack-Muster. Am besten ist es, immer einen Bogen um die Schlange zu machen. Bisse passieren durch Missgeschicke, zum Beispiel wenn der Mensch in felsigem Gelände versehentlich hingreift.

Reptilienexpertin, Helga Happ

Keinen Alkohol oder Kaffee konsumieren 
Der Biss von Kreuz- oder Hornottern ist für Menschen in der Regel jedoch nicht lebensbedrohlich, aber ärztliche Hilfe sollte dennoch immer aufgesucht werden. „Nach einem Schlangenbiss gilt; Ruhe bewahren und so wenig wie möglich bewegen. Auf gar keinen Fall aussaugen, ausschneiden oder ausbrennen, auch keinen Alkohol oder Kaffee zu sich nehmen.“

Foto von Schlange und Bissstelle machen 
Wenn es geht, sollte jedoch ein Foto von der Schlange und der Bissstelle gemacht werden. „Im Zweifel kann man die Fotos auch mir schicken, wenn im Krankenhaus Unklarheit herrscht“, betont Happ. Wenn ein Hund von einer Giftschlange gebissen wird, dann hat etwa Tierarzt Georg Rainer Gegengift gelagert.

Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Donnerstag, 18. August 2022
Wetter Symbol
(Bild: stock.adobe.com, Krone KREATIV)