30.07.2022 14:03 |

Albon Drittschnellster

Bestzeit für punktlosen Latifi im letzten Training

Starker Regen hat ein normales letztes Training vor dem Formel-1-Rennen in Ungarn unmöglich gemacht. Überraschend fuhr der Kanadier Nicholas Latifi am Samstag in 1:41,480 Minuten auf der auftrocknenden Piste in Mogyorod die schnellste Zeit und landete in seinem Williams 0,661 Sekunden vor dem WM-Zweiten Charles Leclerc im Ferrari.

Artikel teilen
Drucken
Kommentare
0

Auf Platz drei kam Latifis Teamkollege Alexander Albon und verdrängte Weltmeister Max Verstappen im Red Bull auf Rang vier.

Auch in der Qualifikation am Samstagnachmittag (16.00 Uhr/live ORF 1, Sky) wird Regen erwartet. Beim Rennen am Sonntag soll es wieder etwas wärmer und vor allem trocken werden.

krone Sport
krone Sport
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Donnerstag, 18. August 2022
Wetter Symbol