26.07.2022 10:25 |

Triathlon

Pauger greift nun im Tour de France-Mekka an

Wirklich viel Zeit zum Durchatmen blieb Leon Pauger nach Rang 26 beim Weltcuprennen in Pontevedra (Sp) nicht. Gestern Mittag flog der Bregenzer von der portugiesischen Hafenstadt Porto nach Zürich, bereits heute geht es mit dem Auto weiter ins französische Alp d’Huez, wo am Freitag das nächste Rennen wartet.

Artikel teilen
Drucken
Kommentare
0

Sehr wohl Zeit blieb dem 23-Jährigen allerdings, um seine Pontevedra-Performance zu analysieren. „Obwohl ich mich am Tag vor dem Rennen nicht so ganz fit gefühlt habe, war meine Leistung beim Schwimmen richtig, richtig gut“, blickt der Heeressportler, der als exzellenter Fünfter aus dem Wasser gestiegen war, auf den Sonntag zurück. „Auf der Radstrecke habe ich bewusst versucht, mich etwas zurückzuhalten und Kräfte zu sparen.“

Dennoch war Leon auch auf seinem neuen, etwas leichteren Rennrad stets in der Spitze präsent, kam als Siebter zum letzten Wechsel. „Der hat dann auch gut geklappt und ich habe mich dann auch auf den ersten 1,5 Kilometern der Laufstrecke richtig gut gefühlt“, erzählt Pauger. „Danach wurde es aber richtig zäh.“ Erst in der Schlussphase sei es dann wieder besser geworden. Unterm Strich stehen für Vorarlbergs Top-Triathlet gemischte Gefühle: „Mit den paar Punkten für die Olympia-Quali kann ich mir nicht viel kaufen. Meine Leistung war okay, aber eben nicht mehr.“

Sorgen macht er sich deswegen aber keine. „Ich habe meinen physischen, wie psychischen Formaufbau so gelegt, dass ich auch Richtung Herbst noch wichtige Punkte holen kann“, verrät Leon, der am Freitag in Alp d’Huez - dem Kehren-Mekka der Tour de France - auf eine Wiederholung seines Vorjahresergebnisses - damals wurde er starker Dritter - hofft.

Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Montag, 15. August 2022
Wetter Symbol
Vorarlberg Wetter
15° / 23°
einzelne Regenschauer
17° / 25°
starke Regenschauer
17° / 25°
einzelne Regenschauer
17° / 25°
starke Regenschauer
(Bild: stock.adobe.com, Krone KREATIV)