Niemand verletzt

Decke im Stiegenhaus von Volksschule eingestürzt

In der Volksschule in Kopfing in Oberösterreich ist am Montag im Stiegenhaus die gesamte Decke heruntergestürzt. Wegen der Sommerferien befanden sich keine Schüler und Lehrer im Gebäude. 

Artikel teilen
Drucken
Kommentare
0

Reinigungskräfte, die gerade mit der Grundsäuberung der Schule beschäftigt waren, hatten einen Krach gehört, bestätigte Bürgermeister Bernhard Schasching (ÖVP) einen Bericht in der „BezirksRundSchau“ am Dienstag. Verletzt wurde niemand.

Samt Rigipsverkleidung, Aluschienen und Isolierung
Innerhalb einer halben Stunde sei die Decke samt Rigipsverkleidung, Aluschienen und Isolierung heruntergefallen, hieß es weiter. Laut dem Gemeindeoberhaupt sei das Stiegenhaus vor 24 Jahren im Zuge der Sanierung auch erneuert worden. Nun sind die Sachverständigen an der Reihe, um die Ursache des Einsturzes zu ermitteln. Die Volksschule ist bis auf Weiteres gesperrt.

 OÖ-Krone
OÖ-Krone
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Dienstag, 16. August 2022
Wetter Symbol
(Bild: stock.adobe.com, Krone KREATIV)