Lukas Weißhaidinger

Gelingt großer Wurf? „Dann tanzen wir auf Tischen“

Sport-Mix
19.07.2022 08:25

Mit riesigem Selbstbewusstsein und großem Optimismus geht Lukas Weißhaidinger diesen Dienstag um 18.33 Uhr (03.33 Uhr MESZ am Mittwoch) in das Diskuswurf-Finale bei der WM in Eugene. Österreichs Olympia-Dritter weiß um seine Stärke. Er hat sich in der Weltspitze etabliert. Dennoch wird es natürlich ein heißer Fight um eine Medaille. Luki spricht von seinem härtesten Wettkampf der Karriere. Trainer Gregor Högler weiß, dass es „sehr eng“ wird und orakelte für den Fall des ganz großen Wurfes: „Dann tanzen wir auf den Tischen…“

Zuvor aber geht es erst einmal im Diskuswurf-Ring auf dem Hayward Field rund. Högler sieht sechs Anwärter auf die drei Medaillen. Nach der Analyse von Weißhaidingers Wurfes in der Qualifikation („Der war richtig gut! Da hat Luki noch deutliche Reserven gezeigt!“) ist die Zuversicht Höglers noch einmal gewachsen. Gleich im ersten Durchgang hatte sich der Oberösterreicher mit 66,51 m für das Zwölfer-Finale qualifiziert. Souveräner geht eine Quali nicht mehr. Das stärkt dem 30-Jährigen, der in Folge schon Bronze bei EM, WM und Olympia gewonnen hat, den Rücken.

Lukas Weißhaidinger (Bild: Thomas Windestam)
Lukas Weißhaidinger

Zumindest auf dem Papier sind der Slowene Kristjan Ceh und Olympiasieger Daniel Stahl (Sd) auf Gold und Silber programmiert. Ceh ist der Mann der Stunde, der 2,10-m-Hüne hat heuer bisher alle vier Meetings der Diamond League gewonnen, wobei er 70-m-Würfe quasi am Fließband zeigte, mit 71,27 m ist er hinter Stahl (71,47 m) Nummer 2 der Weltjahresbestenliste. Weißhaidinger, mit seinem ÖLV-Rekord von 69,11 ist heuer weltweit die Nummer 5. Vor Ceh und Stahl haben Högler und Weißhaidinger Respekt, aber keine Angst.

Lukas Weißhaidinger (Bild: ÖLV / Giancarlo Colombo)
Lukas Weißhaidinger

Der Wunsch ist, dass Lukas Weißhaidinger am liebsten gleich in der ersten Runde die Konkurrenz mit einem weiten Wurf schockt. Weißhaidinger wirft als Sechster der zwölf Finalisten - er startet noch, was günstig ist, vor Kristjan Ceh und Mykolas Alekna (2022 auch schon 69,81 m). Legt Luki eine große Weite vor, könnten die anderen nervös werden …

In den direkten Duellen mit den elf Finalisten weist Österreichs Leichtathletik-Star sechs positive Ergebnisse auf, nur gegen Daniel Stahl (6:30), Kristhan Ceh (7:8), Andrius Gudzius (11:21) und Fedrick Dacres (7:16) hat er eine negative Bilanz. Gegen Mykolas Alekna hat Weißhaidinger noch keinen Wettkampf bestritten (siehe Statistik unten). Aber das sind jetzt nur noch Zahlenspielerein. Im Finale werden die Karten neu gemischt. Vielleicht zieht Weißhaidinger den Joker, der alle anderen aussticht!

Head to Head: Weißhaidinger und die Finalisten
Lukas Weißhaidinger - Daniel Stahl (Sd) 6:30
Lukas Weißhaidinger - Kristjan Ceh (Slo) 7:8
Lukas Weißhaidinger - Mykolas Alekna (LIT) 0:0
Lukas Weißhaidinger - Andrius Gudzius (Lit) 11:21
Lukas Weißhaidinger - Sam Mattis (USA) 6:0
Lukas Weißhaidinger - Simon Pettersson (Sd) 16:4
Lukas Weißhaidinger - Matt Denny (Aus) 9:1
Lukas Weißhaidinger - Alex Rose (Sam) 6:1
Lukas Weißhaidinger - Traves Smikle (Jam) 6:1
Lukas Weißhaidinger - Fedrick Dacres (Jam) 7:16
Lukas Weißhaidinger - Alin Alexandru Firfirica (Rum) 10:1

Finaler Countdown
Den Wettkampftag hat Gregor Högler für seinen Schützling minutiös geplant. Das Finale beginnt Dienstag nach Ortszeit um 18.33 Uhr, dann ist es in Österreich Mittwoch 03:33 Uhr. Das Finale wird live auf ORF Sport + übertragen.

Die letzten Stunden im Zeitraffer (Ortszeit/MESZ plus neun Stunden)
07:30 Uhr: Tagwache, Aufstehen, Duschen
08:30: Frühstück im Speisesaal der Athleten
10:00: Kurzes Bewegen, Massage-Einheit
12:30: Mittagessen - rechtzeitig vor dem Finale, damit Lukas abends richtig erfolgshungrig ist - das funktioniert besser mit (fast) leerem Magen
14:00: Abschließende Final-Besprechung mit Gregor Högler, Themen: Welche Faktoren gilt es zu beachten? Taktische Maßnahmen etc.
14:30: Ruhe - aber Einschlafen verboten!
16:30: Kurzes Bewegen, Massage
16:45: Start des Aufwärmens (ohne Diskuswerfen)
17:34: Call 1 (erster Aufruf für den Callroom)
17:40: Call 2 (zweiter, verpflichtender Aufruf für den Callroom). Der Callroom ist die offizielle Wartezone für die Athleten.
18:03: Einwerfen - pro Athlet sind nur 2 Würfe erlaubt
18:25: Offizielle Vorstellung der Diskuswerfer im Stadion
18:33: Beginn des Diskuswurf-Finales

Olaf Brockmann
Olaf Brockmann
Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare

Da dieser Artikel älter als 18 Monate ist, ist zum jetzigen Zeitpunkt kein Kommentieren mehr möglich.

Wir laden Sie ein, bei einer aktuelleren themenrelevanten Story mitzudiskutieren: Themenübersicht.

Bei Fragen können Sie sich gern an das Community-Team per Mail an forum@krone.at wenden.

(Bild: KMM)



Kostenlose Spiele