16.07.2022 14:02

Von Bayern zu Barca

Auch Oliver Kahn bestätigt Lewandowski-Wechsel

Der stets gut informierte italienische Transferexperte Fabrizio Romano hatte es schon in der Nacht verraten - nun ist es aber tatsächlich fix: Der FC Bayern München hat sich mit dem FC Barcelona auf einen Wechsel von Weltfußballer Robert Lewandowski verständigt. Der deutsche Rekordmeister einigte sich mit den Katalanen auf eine Ablöse in Höhe von 45 Millionen Euro sowie bis zu fünf Millionen Euro als Bonuszahlungen. In Barcelona erhält der polnische Nationalspieler einen Vierjahresvertrag bis 2026.

Für den deutschen Rekordmeister erzielte Lewandowski seit seinem Wechsel aus Dortmund 2014 mehr als 200 Pflichtspieltreffer und war sechsmal Torschützenkönig der Bundesliga.

Sein Vertrag in München wäre noch bis 2023 gelaufen. Lange hatte die Bayern-Führung auf die Erfüllung des Kontraktes gepocht. Nun aber lässt man Lewandowski ziehen. Laut Kahn habe es vor zwei Monaten weder ein Angebot für Lewandowski gegeben noch die Aussicht auf Alternativen. „Seitdem hat sich die Lage grundlegend geändert. Der FC Barcelona hat am Ende eine Summe geboten, bei der ein Verkauf für uns absolut sinnvoll ist“, erklärte Kahn.

Zudem haben man zuletzt sehr erfolgreich auf dem Transfermarkt agiert und in Sadio Mané einen absoluten Weltklassespieler für die Offensive verpflichtet. „Daher haben wir uns nun mit dem FC Barcelona geeinigt“, sagte Kahn.

Lewandowski wird sich laut Medienangaben am Samstag - an dem er in München noch das Vormittagstraining absolvierte - auf den Weg nach Barcelona machen. Von dort sickerten ähnliche Informationen durch. Bei Barca soll er bereits am Sonntag unterschreiben und dann mit der Mannschaft des hoch verschuldeten katalanischen Clubs auf US-Tour gehen.

Das kategorische Nein der Bayern-Bosse um Oliver Kahn zu einem vorzeitigen Wechsel Lewandowskis ist demnach hinfällig. „Das Vertragswerk steht noch aus“, sagte Kahn der Bild-Zeitung.

Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Alle anzeigen