30.06.2022 10:04 |

Erhöhung um 28 Prozent

Preisschock für Salzburger Fernwärme-Kunden

Die Salzburg AG erhöht mit 1. September die Preise für die Fernwärme im gemeinsamen Netz von Salzburg und Hallein. Durchschnittliche Haushalte müssen mit 25,84 Euro Mehrkosten pro Monat rechnen wie die Salzburg AG mitteilt.

Artikel teilen
Drucken
Kommentare
0

Die Entwicklungen am weltweiten Energiemarkt haben nun auch Salzburgs Fernwärmenetz erreicht. Die Salzburg AG sieht sich deshalb dazu gezwungen, mit 1. September die Fernwärmepreise für das gemeinsame Netz der Stadt Salzburg mit Hallein anzuheben. Ab 1. September 2022 ergeben sich für einen durchschnittlichen Haushalt mit 9.000 kWh dadurch Mehrkosten von 25,84 Euro pro Monat.

„Die aktuelle geopolitische Lage und die daruch massiv gestiegenen Großhandelspreise für Gas führen österreichweit zu Preisanpassungen bei der Fernwärme. Innerhalb des letzten Jahres hat sich der Gaspreis an der Börse teilweise sogar verfünffacht. Diese Entwicklung trifft alle Energieversorger, auch die Salzburg AG“, erklärt der Salzburger Energieanbieter in einer Presseaussendung.

Insgesamt rund 35.000 Haushalten sind von der Fernwärmepreisanpassung betroffen. Im österreichweiten Vergleich liegt die Höhe der Preisanpassung der Salzburg AG unter dem Niveau anderer Energieversorger.

 Salzburg-Krone
Salzburg-Krone
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Dienstag, 16. August 2022
Wetter Symbol
(Bild: stock.adobe.com, Krone KREATIV)