22.06.2011 14:02 |

"Frau unterstützen"

Giffords' Ehemann beendet Karriere bei der NASA

Der US-Astronaut Mark Kelly, Ehemann der angeschossenen Abgeordneten Gabrielle Giffords, will seine Karriere bei der NASA und der US-Marine im Oktober beenden. "Nach 25 Jahren im Dienste unseres Landes werde ich mich pensionieren lassen", erklärte Kelly, der als Kommandant der "Endeavour"-Crew kürzlich die letzte Mission der US-Raumfähre ins All geleitet hatte, am Dienstag.

Er werde sich zum 1. Oktober zurückziehen, um seine Frau zu unterstützen und bei seinen Töchtern sein zu können, hieß es zur Begründung weiter. Giffords war Anfang Jänner bei einem Attentat schwer verletzt worden und hatte erst in der vergangenen Woche das Krankenhaus verlassen.

Kelly schloss nicht aus, zu einem späteren Zeitpunkt wieder in den "Dienst des Landes" zu treten. Nach Angaben des US-Verlags Scribner wollen Kelly und Giffords nun aber erst einmal gemeinsam an ihren Memoiren schreiben. Kellys Zwillingsbruder Scott, der ebenfalls Astronaut ist, will weiter bei der US-Raumfahrtbehörde arbeiten.

Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).