Drei Varianten

Diskussion um Schließung von Mittelschule Alkoven

Wirbel in Alkoven! Dass die hiesige Volksschule dringend erweitert werden muss, darüber sind sich alle in der 6000-Seelen-Gemeinde einig. Doch nicht über das Wie. Als eine von drei Varianten steht auch die Schließung der Mittelschule im Raum, welche die örtliche Volkspartei unbedingt verhindern will.

Artikel teilen
Drucken
Kommentare
0

Schon im Wahlkampf hatte sich die ÖVP Alkoven für den Erhalt der Mittelschule eingesetzt. Deshalb will man einem Auflassungsantrag der Gemeinde an die Bildungsdirektion weiterhin keine Zustimmung geben. Ein Umstand, der SP-Bürgermeisterin Monika Rainer „sehr verwundert“. Weil es gar keinen Auflassungsantrag gebe, wie sie sagt: „Ich habe alle Fraktionen im März zu einer Klausur eingeladen. Dabei haben wir drei Varianten zur Diskussion gestellt. Den Vollanbau zur Volksschule, den Teilanbau oder eben eine Nachnutzung der Räumlichkeiten der Mittelschule, sofern man diese schließen würde.“ Im Gemeinderat Ende April solle es lediglich einen Grundsatzbeschluss für die Volksschulerweiterung geben. „Ohne die könnten wir nicht in Verhandlungen mit den Grundeigentümern gehen“, so Rainer.

Schule hat nicht besten Ruf
Warum die Schließung der Mittelschule überhaupt im Raum steht? In den vergangenen Jahren hatte die Schule nicht den allerbesten Ruf, hatte man zuletzt sogar Probleme, genug Schüler für eine erste Klasse zusammenzubringen. Durch eine neue Schulleiterin soll sich zuletzt einiges zum Guten gewendet haben. Rein wirtschaftlich müsste man die Schule eigentlich schließen, was auch die Bildungsdirektion empfahl. Aber Rainer will, wie sie sagt, „im sachlichen Dialog aller Fraktionen die beste Lösung für unsere Kinder finden.“

Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sonntag, 22. Mai 2022
Wetter Symbol
(Bild: stock.adobe.com, Krone KREATIV)