02.04.2022 12:35 |

Sommersaison 2022

Spontane Urlaube & Inflation spielen große Rolle

Die Bezirke St. Veit und Wolfsberg brauchen eine bessere Infrastruktur. Kärnten hat aber weiterhin alle Tourismus-Trümpfe in der Hand. Für die Sommersaison 2022 erwartet sich Kärnten Werbung-Geschäftsführer Christian Kresse viele kurzfristige Buchungen. 

Artikel teilen
Drucken
Kommentare
0

„Der Tourismus legt sich gerade ein neues Wertekorsett an. Die letzten zwei Jahre brachten mehr Veränderungen als 40 Jahre davor zusammen.“ Kürzere Urlaube liegen jetzt im Trend. „Auch die Inflation wird uns zu schaffen machen, vor allem in Tschechien ist sie massiv angestiegen.“

Obwohl Kärnten jährlich Gästebetten verliere, habe unser Bundesland im Ringen um Touristen, die naturverbundene Urlaube bevorzugen, weiterhin alle Trümpfe in der Hand. „Der Tourismus wird auch wieder zu einem sicheren Arbeitsplatz“, so Kresse. „Permanent haben sich in den letzten zwei Jahren die Voraussetzungen geändert, Betriebe haben Unglaubliches geleistet. Wir sind mit einem blauen Auge durch die Krise gekommen.“ Touristiker, Wirtschaftskammer und Kärnten Werbung haben gut zusammengearbeitet. Der Fremdenverkehr sei dadurch gewissermaßen krisenresistent geworden.

Zitat Icon

Der Tourismus legt sich ein neues Wertekorsett an. Die letzten Jahre haben mit Covid-Herausforderungen mehr verändert als die 40 Jahre davor.

Christian Kresse, Kärnten Werbung

Festivals sollen Urlauber bringen
Auch Festivals sind in Kärnten heuer wieder erlaubt, von der Starnacht bis zu Konzertevents – dadurch werden wieder viele Urlauber zusätzlich angezogen.

Die fehlende Infrastruktur macht aber einigen Kärntner Bezirken Sorgen
St. Veit profitiert in erster Linie nur durch den Kurort Althofen, bietet sonst aber kaum Unterkünfte an. Noch schlimmer sieht es beim Schlusslicht Wolfsberg aus. Dort müsse die Infrastruktur ausgebaut und das Konzept überarbeitet werden.

Christian Tragner
Christian Tragner
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Freitag, 27. Mai 2022
Wetter Symbol
(Bild: stock.adobe.com, Krone KREATIV)