Nach Foda-Aus

Feldhofer will österreichischen ÖFB-Teamchef

Rapid-Trainer Ferdinand Feldhofer spricht sich für einen österreichischen Nationalteam-Trainer aus. Er sehe nach Marcel Koller (Schweiz) und Franco Foda (Deutschland) keinen Grund, der gegen einen Österreicher spreche.

Artikel teilen
Drucken
Kommentare
0

„Wir brauchen uns nicht verstecken. Es wäre sicher gut, wieder einmal einen österreichischen Trainer zu nehmen“, schilderte der 42-jährige Steirer am Freitag seine Sicht. Dass er selbst an der Trainerbank des ÖFBs Platz nehmen werde, schließt er aus. „Es gibt eh die üblichen Verdächtigen, der ÖFB wird schon den Richtigen finden“, so Feldhofer ohne dabei Namen zu nennen. 

Auch Salzburgs Matthias Jaissle wurde zwei Tage vor dem Liga-Heimschlager des Tabellenführers gegen den Vierten Rapid über die Situation beim ÖFB-Nationalteam befragt. „Ich glaube nicht, dass der österreichische Verband einen Ratschlag von mir benötigt, wo die Reise hingeht. Ich bin da zu weit weg, um da meinen Senf dazuzugeben“, verlautete der 33-jährige Deutsche. Er fahre gut damit, sich immer auf die eigene Aufgabe zu konzentrieren. Und die ist in Salzburg.

krone Sport
krone Sport
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sonntag, 22. Mai 2022
Wetter Symbol