Wechsel zu Topklub?

Manchester United hat Salzburg-Profi im Visier

Fußball International
31.03.2022 09:21

Von der österreichischen Bundesliga in die Premier League? Laut „Krone“-Informationen steht Salzburg-Keeper Philipp Köhn bei Manchester United auf der Wunschliste.

Nach zwei freien Tagen zu Beginn der Woche ließ Salzburg-Trainer Matthias Jaissle seine Jungs gestern wieder zum Training antanzen. Die Länderspiele sind vorbei, am Wochenende steht für die Bullen wieder Bundesliga auf dem Programm. Nicht dabei beim Nationalteamlehrgang war dieses Mal Goalie Philipp Köhn. Der Schweizer schaffte es im November 2021 erstmals ins Aufgebot der „Nati“, träumt von einer WM-Teilnahme mit den Eidgenossen.

Träumen darf der 23-Jährige auch von Trainingseinheiten mit dem wohl größten Spieler aller Zeiten. Laut „Krone“-Informationen steht Köhn nämlich bei Manchester United auf der Wunschliste, könnte schon bald in der selben Kabine wie Cristiano Ronaldo sitzen. Ralf Rangnick, Trainer der „Red Devils“, ist angeblich auf der Suche nach einem geeigneten Zweier-Tormann und hat dabei den Bullen-Schlussmann ins Visier genommen. Weil die Engländer mit David de Gea und Dean Henderson zwei potenzielle Einser-Goalies im Kader haben, dürfte sich Zweitgenannter im Sommer wohl eine neue Herausforderung suchen.

Wie die „Krone“ erfuhr, hat ein Manchester-Scout Köhn unter anderem gegen Bayern beobachtet. Fraglich ist allerdings, ob ein Wechsel zu United für den Schweizer Sinn machen würde. Finanziell könnte er zwar in neue Sphären aufsteigen, allerdings müsste er dort mit einem Platz auf der Bank vorliebnehmen.

Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
Loading
Kommentare

Da dieser Artikel älter als 18 Monate ist, ist zum jetzigen Zeitpunkt kein Kommentieren mehr möglich.

Wir laden Sie ein, bei einer aktuelleren themenrelevanten Story mitzudiskutieren: Themenübersicht.

Bei Fragen können Sie sich gern an das Community-Team per Mail an forum@krone.at wenden.

(Bild: KMM)



Kostenlose Spiele