05.03.2022 06:01 |

Gibelkreuz bleibt

Nach Zwist in Althofen: Bankvereinigung übernimmt

Ab dem 4. Quartal dieses Jahres will die neue Raiffeisenbank Mittelkärnten - die Vereinigung der Regionalbanken Gurktal, Hüttenberg-Wieting, Längsee-Hochosterwitz - mit der Bank Althofen-Guttaring gemeinsam am Markt agieren. Dies soll in einer außerordentlichen Generalversammlung am 31. März beschlossen werden.

Artikel teilen
Drucken
Kommentare
0

Raiffeisen Althofen hatte ja wegen eines Zwistes zwischen Vorstand und Geschäftsleitung einen Verwalter von der Finanzmarktaufsichtsbehörde bekommen, und zwar Michael Spitzer. In einer Generalversammlung Ende Jänner wurde vereinbart, die Bank solle keine Bankgeschäfte mehr anbieten, sondern eine Fördergenossenschaft sein, beispielsweise an regionale Projekte Kredite vergeben. Eine Mehrheit von 109:62 stimmte für diese neue strategische Ausrichtung. Die Gültigkeit dieses Beschlusses wurde sofort angezweifelt, er wird auch nicht umgesetzt. Am 31. März soll die Bündelung der Kräfte der Raiffeisenbanken beschlossen werden.

Michael Kalmann, der ehrenamtliche Vorstand und Obmann der RB Althofen-Guttaring, befürwortet den Zusammenschluss der Bank mit der neuen Bankenvereinigung Raiffeisen Mittelkärnten. Somit werden die Kunden an acht Standorten in der Region betreut.

Generalversammlung am 31. März
Der vorläufige Verwalter Michael Spitzer verweist auf die noch ausstehenden Beschlüsse, die am 31. März in einer außerordentlichen Generalversammlung gefällt werden sollen, stellt aber in Aussicht, dass die Raiffeisenbanken ab dem 4. Quartal gemeinsam am Markt agieren.
Auf der Tagesordnung stehen am 31. März auch Wahlen in den ehrenamtlichen Vorstand und Aufsichtsrat sowie das Thema etwaiger Nichtigkeit von Beschlüssen der jüngsten Generalversammlung.

Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Mittwoch, 18. Mai 2022
Wetter Symbol
(Bild: stock.adobe.com, Krone KREATIV)