24.01.2022 12:43 |

„Ein bisschen nervös“

Beim ORF: Armin Wolf musste um Einlass zittern

Für Aufsehen sorgte am Vormittag ein Tweet von ORF-Moderator Armin Wolf: Der prominente „ZiB 2“-Anchor hatte am Sonntag in Niederösterreich einen Corona-Gurgeltest absolviert und am Montag, nach gut 21 Stunden, noch kein Ergebnis erhalten. Ohne aktuelles PCR-Testergebnis wäre sein heutiger Dienstantritt am Küniglberg wohl nicht möglich gewesen. Er sei ein bisschen nervös, schrieb er - auf Twitter wurde fleißig mitgezittert.

Artikel teilen
Drucken
Kommentare
0

„Gestern vor 14 Uhr im Waldviertel einen ,NÖ gurgelt‘-Test abgegeben. Heute um 14.00 Uhr würde ich ihn brauchen, um ins Büro zu kommen. Langsam werde ich dann ein bisschen nervös“, twitterte Wolf am Montag kurz nach 11 Uhr.

Auf einen „Dann halt Homeoffice“-Vorschlag eines Users reagierte der Moderator mit einem Schmunzeln: „Als Moderator eher schwierig.“ „Könnt‘ knapp werden“, hieß es unter anderem in den zahlreichen Antworten ...

Beim ORF wird‘s ohne Test tatsächlich ziemlich schwierig - auf Nachfrage von krone.at wird dort bestätigt: Für kritische Bereiche - dazu zählt freilich auch das „ZiB 2“-Team - ist ein negativer PCR-Test (2G plus) unausweichlich, da würde auch kein negativer Antigentest helfen.

Ergebnis kam „nach exakt 22 Stunden“
Aufatmen gab‘s bei Wolf aber schon eine gute Stunde später - „NÖ gurgelt“ lieferte rechtzeitig ein Ergebnis, „exakt 22 Stunden“ nach der Abgabe. Dem Vor-Ort-Arbeitstag von Armin Wolf stand damit - sofern PCR-negativ - nichts mehr im Wege.

„Sie glücklicher!“, schrieb daraufhin ein anderer Twitter-User, „außerhalb Wiens schon fast Rekord“. Korrekt? Die „Krone“ hat erst am Wochenende im Bundesländervergleich die Tests getestet ...

 krone.at
krone.at
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Freitag, 20. Mai 2022
Wetter Symbol
(Bild: Krone KREATIV, stock.adobe.com)