24.01.2022 08:10 |

Erster Wahlkampf

Jüngster Ortschef steigt mit 31 Jahren in den Ring

In einer turbulenten Zeit übernahm Markus Stotter vor einem Jahr das Amt des Bürgermeisters in Oberlienz in Osttirol . Jetzt geht der 31-Jährige in seinen ersten Wahlkampf. Mehrere Listen könnten ihm Mandate abknöpfen.

Artikel teilen
Drucken
Kommentare
0

Es war ein arbeitsreiches erstes Jahr als Bürgermeister. In einer schwierigen Zeit, mitten in der Pandemie, trat Stotter in die Fußstapfen von Martin Huber, der zuletzt 16 Jahre im Amt war. „Man hat in allen Themengebieten etwas zu tun, sei es Bau- oder Privatrecht. Dann kommt plötzlich wieder eine Corona-Welle. Es war sehr facettenreich, spannend und hat auch Spaß gemacht. Alles ist aber nie fein“, sagt Stotter. Dabei spielt er auf die Ausreisetestpflicht seiner Gemeinde im August an.

Viele Projeke stehen bevor!
Doch auch viele Projekte wurden umgesetzt: „Das größte in den letzten sechs Jahren war sicher der Turnsaal mit der Kletterhalle. Den haben wir im September eröffnet. Dann auch der Lichtwellenleiter-Ausbau, der jetzt noch abgeschlossen wird.“ Alles, was er im Falle einer Wiederwahl vor hätte, will er noch nicht verraten. Sicher sei aber die Finanzierung der Adaptierung des Recyclinghofs: „Dieser wird vielleicht zum Wertstoffsammelzentrum umgebaut.“ Auch im Ortskern plane er Maßnahmen mit der Ausschreibung eines Freiraumgestaltungswettbewerbs.

Ob und wie viele Gegenkandidaten und Listen es geben wird, wird sich Ende dieser Woche zeigen. „Gerüchten zufolge gibt es sicher zwei Listen. Wie es mit den Mandaten aussehen wird muss man abwarten“, meint Stotter.

Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sonntag, 29. Mai 2022
Wetter Symbol
(Bild: stock.adobe.com, Krone KREATIV)