20.01.2022 13:59 |

„Nicht schon wieder!“

Nina Proll schockt ihren Sohn mit Babybauch

Schauspielerin Nina Proll sitzt breitbeinig im Negligé auf einem Sessel und präsentiert ihre riesige Babykugel. Ihr jüngster Sohn reagierte gar nicht gut auf die Idee eines neuen Geschwisterchens. 

Artikel teilen
Drucken
Kommentare
0

„Mama, nein … nicht schon wieder!“, habe ihr Kleiner zu diesem Foto gesagt, verrät Nina Proll zu einem Foto, das sie hochschwanger zeigt und das sie am Donnerstag gepostet hat.

Schwangerschaft verheimlicht?
Dann verrät sie, dass sie nicht etwa geschickt die letzten Wochen über eine Schwangerschaft verheimlicht hat. „Keine Sorge“, schreibt sie weiter, „ist nur eine Kostümprobe für ,Vorstadtweiber‘, ,Staffel 6‘.“

Die Fans von Proll sind begeistert von dem Posting und finden durch die Bank, dass der Schauspielerin das Schwangersein sehr gut steht.

Viel Aufregung um Proll
Seit 2008 ist Nina Proll mit dem Schauspieler Gregor Bloéb verheiratet, das Paar hat zwei Söhne. Bei ihrer ersten Schwangerschaft posierte sie nackt mit Babybauch und einem bekleideten Bloéb für das Cover eines Lifestyle-Magazins. 

Mittlerweile ist sie eine der berühmtesten Schauspielerinnen Österreichs und zugleich eine der bekanntesten Corona-Maßnahmen-Gegnerinnen, was immer wieder für medialen Wirbel sogt.

Unter anderem hat sie sich gegen das Impfen von Kindern ausgesprochen. Zuletzt unterstützte sie die Initiative „zukunftjetzt.at“, die sich gegen die Beschneidung von Grundrechten wendet, und von der Regierung fordert, „die Diskriminierung Andersdenkender zu beenden“.

Der ORF zeigt derzeit am Montag die sechste und finale Staffel der Erfolgsserie „Vorstadtweiber“, in der Proll die Rolle der Nicoletta Huber spielt. 

Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Samstag, 28. Mai 2022
Wetter Symbol