13.01.2022 13:57 |

25 Personen erlaubt

Neue Corona-Regel „eine Schikane!“ Umbruch bei SAK

Für viel Verwirrung sorgen die neuen Corona-Regeln für Breitensport-Veranstaltungen - insgesamt sind auf dem Spielfeld nur noch 25 Akteure (inklusive Schiris und Betreuer!) erlaubt. Davon betroffen ist auch die aktuelle Testspielzeit im Kärntner Fußball-Unterhaus. Und: Die Liga-Klubs Bleiburg und St. Andrä haben neue Trainer gefunden. 

Artikel teilen
Drucken
Kommentare
0

Corona-Chaos! Laut neuer Verordnung sind Veranstaltungen im Breitensport seit Dienstag nur noch mit 2G und maximal 25 Personen erlaubt. Das betrifft alle Sportarten – auch die startende Testspielzeit im Fußball-Unterhaus.

Was für Kopfschütteln sorgt. Denn unter den gesamt 25 erlaubten Personen sind auch Schiri und Linienrichter inkludiert – sprich: wo soll der Trainer hin? „Die Novelle gilt bis 20. Jänner – und es gibt viel Spielraum für gewisse Umgehungen“, rätselt KFV-Boss Mitterdorfer.

Corona-Verdachtsfälle
Während Austria Wien den Test gegen Ostligist Wr. Sportclub abgesagt hat, will Austria Klagenfurt das erste Sparring am Samstag (Moosburg, 14 Uhr) gegen Drittligist Spittal durchbringen. „Wir klären das ab“, sagt Sportchef Imhof, dessen Jungs Jaritz, Markelic und Hasenhüttl (Covid-Verdachtsfälle) das Teamcamp in Kleinkirchheim vorerst verlassen haben. „Das ist alles nur Schikane“, seufzt Spittal-Boss Oswald.

Sechs Abgänge, vier Neue
Transfers? Da tut sich was im Kärntner Fußball-Unterhaus! Vor allem bei Liga-Klub SAK. Beim aktuellen Tabellen-Zwölften gibt’s einen Umbruch: Murat Veliu (ASV), Andrej Jurinic, Alen Muharemovic, Amer Krcic, Emir Velic und Nejc Strajnar sind weg. Dafür holte man mit Darko Zec (32) und Marko Mitrovic (19) zwei Verteidiger, mit Kristjan Sredojevic (23) und Miha Vidmar (24) zwei Offensive - allesamt aus Sloweniens 1. bzw. 2. Liga. „Wir brauchen neue Impulse, frisches Blut“, erklärt Klubchef Marko Wieser.

Neue Trainer in Bleiburg und St. Andrä
Endlich fündig geworden sind auch Bleiburg und St. Andrä/WAC Juniors! Während die Unterkärntner Individualtrainer Bernie Huber zum Chefcoach machten, reaktivierte St. Andrä mit „Giovanni“ Dorner einen alten Bekannten. Nimmt man Hannes Lassnig von Maria Saal hinzu, dirigieren nun drei neue Trainer in der Liga. Nachzügler St. Michael/Bl. rüstete indes für den Abstiegskampf auf - mit Daniel Ramsauer (ATSV Wolfsberg), Mathias Tschofen (reaktiviert) und Dem Pljava (Völkermarkt). 

Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Mittwoch, 26. Jänner 2022
Wetter Symbol
(Bild: Krone KREATIV)