30.12.2021 13:30 |

Großes Interesse

Mehr Besucher strömten ins Jüdische Museum

Hart getroffen hat das erste Jahr der Coronakrise auch das Österreichische Jüdische Museum (ÖJM) in Eisenstadt. Denn durch Lockdowns und internationale Reisebeschränkungen blieben viele Besucher aus. Doch im heurigen Jahr konnten wieder um rund 90 Prozent mehr Kulturinteressierte als 2020 begrüßt werden.

Inmitten des einstigen jüdischen Viertels hat das Österreichische Jüdische Museum in Eisenstadt seinen Sitz. „Unser Haus wurde 1972 als erstes jüdisches Museum in Österreich nach 1945 gegründet“, so Direktor Johannes Reiss. Das Burgenland hatte eine Jahrhunderte lange jüdische Tradition, die 1938 brutal zerstört wurde. Die Erinnerung an diese untergegangene Epoche wird im ÖJM würdig bewahrt. „In den Räumlichkeiten befindet sich die älteste in ihrer ursprünglichen Funktion erhaltene Synagoge Österreichs“, unterstreicht Reiss.

Langsame Erholung
Durch Corona brachen auch in seinem Haus die Besucherzahlen massiv ein. 2020 sei besonders schlimm gewesen, doch heuer konnte man bereits wieder um rund 90 Prozent mehr Gäste begrüßen: „Die Kulturinteressierten kamen dabei aus ganz Österreich. Oft hörten wir, dass sie die Zeit, in der sie nicht ins Ausland können, nutzen, um die heimische Kultur besser kennenzulernen.“ Trotz dieses Lichtblicks ist man aber noch weit von den Besucherzahlen der „Vor-Corona-Zeit“ entfernt: „Wir hoffen jetzt auf eine baldige Normalisierung.“

 Burgenland-Krone
Burgenland-Krone
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Montag, 17. Jänner 2022
Wetter Symbol
Burgenland Wetter
1° / 6°
stark bewölkt
-3° / 8°
stark bewölkt
-1° / 6°
stark bewölkt
-1° / 7°
stark bewölkt
(Bild: stock.adobe.com, Krone KREATIV)