Feuer wurde gelegt

Festnahme nach Brand in Wiener Obdachlosenheim

Festnahme nach dem Brandausbruch in einem Obdachlosenheim im Wiener Bezirk Leopoldstadt: Ein 31 Jahre alter Syrer steht im dringenden Verdacht, das Feuer Mittwochfrüh entfacht zu haben. Den Grund für seine Tat blieb der Verdächtige der Polizei bislang allerdings schuldig. 

Artikel teilen
Drucken
Kommentare
0

Das Feuer war auf einen der Schlafräume begrenzt, allerdings breitete sich der Rauch laut Feuerwehr stark in dem Gebäude aus. Der Brand hatte einen Einsatz der Berufsfeuerwehr mit 15 Fahrzeugen und die Evakuierung des Gebäudes zur Folge.

Mehrere Menschen mussten mit Fluchtfiltermasken in Sicherheit gebracht werden. Zwei Personen mussten mit Verdacht auf Rauchgasvergiftung in ein Spital gebracht werden, konnten nach einer ambulanten Behandlung jedoch in häusliche Pflege entlassen werden.

Nachdem das Feuer gelöscht war, nahmen die Ermittler umgehend die Erhebungen rund um die Brandursache auf. Dabei stießen sie bei Befragungen auf den 31-Jährigen, der schließlich zugab, das Feuer entzündet zu haben. Ein Motiv nannte der Mann bislang nicht.

Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Freitag, 28. Jänner 2022
Wetter Symbol
(Bild: Krone KREATIV)