Salomonische Lösung

Wiener Augarten bleibt im Winter komplett offen

Die Besucher des bekannten Wiener Augartens dürfen sich freuen: Auch in der kalten Jahreszeit bleibt das Ambrosi-Areal, das bisher von Anfang November bis Ende März für die Öffentlichkeit gesperrt war, zugänglich. Die zuständige Ministerin Elisabeth Köstinger verkündete die salomonische Lösung bei einem Lokalaugenschein vor Ort.

Artikel teilen
Drucken
Kommentare
0

Nachdem bisher auf diesen 1,6 Hektar nicht gestreut bzw. schneegeräumt wurde, kümmert sich ab sofort der Winterdienst darum. „Der Wiener Augarten ist ein Juwel unserer Bundesgärten. Ob zum Entspannen oder zum Sporteln - täglich genießen Besucherinnen und Besucher die frische Luft, die Ruhe und die historische Atmosphäre. Umso mehr freue ich mich, dass wir mit der Öffnung mehr Fläche zur Verfügung stellen. Das Ambrosi-Areal lädt zu einem schönen Winterspaziergang ein“, so Köstinger.

Damit ist ein Schlussstrich unter dem monatelangen Corona-Zwist zwischen der Ministerin und der Stadt um die Öffnung bzw. Sperre der Bundesgärten gezogen.

Zitat Icon

Heuer stehen auch im Winter 1,6 Hektar für Spaziergänge oder sportliche Aktivitäten wie Joggen zur Verfügung.

Katrin Völkl, Direktorin der Bundesgärten

Gartendenkmäler und intakte Naturräume
Diese „Winter-Lösung“ freut auch die Direktorin der Bundesgärten Katrin Völkl: „Die Gärten sind wichtige Erholungsräume für die Bevölkerung. Heuer stehen auch im Winter 1,6 Hektar für Spaziergänge oder sportliche Aktivitäten wie Joggen zur Verfügung.“

Denn die Aufgabe der Österreichischen Bundesgärten sei nicht nur die weitere Entwicklung und Pflege der historischen Objekte auch in Wien als Gartendenkmäler, sondern ebenso deren Erhalt als intakte Naturräume und Naherholungsgebiete für die Bevölkerung.

Christoph Budin
Christoph Budin
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Dienstag, 25. Jänner 2022
Wetter Symbol
(Bild: stock.adobe.com, Krone KREATIV)