14.12.2021 13:00 |

ÖVP verhindert

Keine einzige NS-belastete Straße wird umbenannt

Die seit langem diskutierte Umbenennung von NS-belasteten Straßennamen in Salzburg wurde am Montag im Stadtsenat, zwei Tage vor der Abstimmung im Gemeinderat, heftig diskutiert. ÖVP und FPÖ beschlossen schließlich, dass nicht über einzelne Straßen abgestimmt wird, sondern nur über Zusatztafeln.

Bereits vergangene Woche gab es im Kulturausschuss eine lange Diskussion über 13 Straßennamen, die nach Personen mit NS-Verstrickungen benannt sind. Diese 13 Namen wurden von einer Historikerkommission als problematisch erkannt.

Bürgerliste für Umbenennung
Die Bürgerliste wollte alle 13 umbenennen, die SPÖ zumindest fünf davon, die ÖVP keine einzige. So kommt es nun auch. Denn die ÖVP wischte den Vorschlag des Ausschusses vom Tisch und brachte einen eigenen Antrag ein, dass keine Straße umbenannt wird, sondern erklärende Zusatztafeln angebracht werden.

ÖVP und FPÖ brachten diesen Antrag mit knapper Mehrheit durch, Bürgermeister Harald Preuner musste dafür bei Stimmengleichstand auch seine Zweitstimme einsetzen.

Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Dienstag, 18. Jänner 2022
Wetter Symbol
(Bild: stock.adobe.com, Krone KREATIV)