13.12.2021 12:12 |

Mit Bottas gemeinsam

Wilde Party nach Protest: Wolff lässt es krachen

Seit zehn Monaten stand ihm die Anspannung ins Gesicht geschrieben. Nun mussten sie raus, die ganzen angesammelten Gefühle. Mercedes-Sportchef Toto Wolff ließ den WM-Thriller-Abend in einer Diskothek in Abu Dhabi ausklingen. Und ließ es so richtig krachen.

Artikel teilen
Drucken
Kommentare
0

Es war ein langer Abend für Mercedes. Zuvor reichte man Protest ein, gegen die Art und Weise, wie der WM-Titel von Red Bulls Max Verstappen zustande kam. Und man musste sich anschauen, wie der das Rennen über 99 Prozent der Zeit dominierende Lewis Hamilton sehr-sehr enttäuscht mit den Tränen kämpfte.

Vielleicht musste man auch deswegen den Abend in einem Klub beenden. Um die traurigen Momente eines epischen Fights für einige Stunden hinter sich zu lassen und feiern, was es zu feiern gibt. Toto Wolff (49) und Valtteri Bottas (32) bewiesen sich als Partytiger wie das Portal „gpblog.com“ mit Videos illustrierte.

Party on - ohne Hamilton
Und zum Feiern gab es ja nach dem dramatischsten Formel-1-Finish aller Zeiten ja auch etwas: nämlich den Konstrukteurs-WM-Titel. Zudem war es das letzte Rennen von Valtteri Bottas bei den Silberpfeilen und ihn musste man auch gebührend verabschieden.

Bottas verlässt das Team Richtung Alfa Romeo, für ihn kommt George Russell (23) von Williams. Ein rein britisches Piloten-Duo versucht es also nächstes Jahr, mit dem immer besser funktionierenden Paar Verstappen-Sergio Perez aufzunehmen. Bis dahin aber muss es noch viele solche entspannende Abende geben.

krone Sport
krone Sport
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Mittwoch, 19. Jänner 2022
Wetter Symbol
(Bild: whow)