13.12.2021 08:51 |

„Alles Lügen“

Helene Fischer: Die Gerüchte sind belastend

Helene Fischer findet die vielen Gerüchte über sie zeitweise belastend.

Artikel teilen
Drucken
Kommentare
0

Die werdende Mutter freut sich gemeinsam mit ihrem Partner Thomas Seitel auf die anstehende Geburt ihres ersten Kindes. Doch es kommt auch ein mulmiges Gefühl bei der Schlagersängerin auf, wenn sie an die Schlagzeilen denkt, die regelmäßig über sie in einschlägigen Zeitungen erscheinen.

„Alles Lügen“
In der Dokumentation „Helene Fischer - 15 Jahre im Rausch des Erfolgs“ spricht sie offen mit Moderatorin Janin Ullmann über die vielen Gerüchte, die ihr manchmal das Leben schwer machen. „Das sind alles Lügen, und wenn es nicht so traurig wäre, dann könnte ich mich einfach nur totlachen“, erzählt sie im Interview, „es ist schon sehr nervenaufreibend und da geht auch viel Energie drauf.“

Immer wieder wird in verschiedensten Publikationen behauptet, Helene habe ihre Beziehung beendet, ihre Karriere stehe auf der Kippe oder sie habe heimlich geheiratet.

Ärgerlich und frustrierend
Besonders ärgerlich sei dabei, dass die falschen Behauptungen weiter veröffentlicht werden, auch wenn die „Atemlos“-Interpretin diese bereits offiziell dementiert habe. „Es wird immer weiter geschrieben, egal was ich mache und egal, wie hart wir teilweise dagegen vorgehen“, erklärt sie ihren Frust, „wie oft wollte ich schon Dampf ablassen und wie oft hat mir das wirklich weh getan.“

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Samstag, 22. Jänner 2022
Wetter Symbol