07.12.2021 13:03 |

Zahlen aufgeschlüsselt

Wien: Corona-Patienten im Spital meist ungeimpft

Wie viele der Corona-Infizierten im Spital sind nun wirklich ungeimpft? Und wie alt sind die Betroffenen? Antworten auf diese immer häufiger gestellten Fragen gibt jetzt Wien, indem die sogenannte Spitalsinzidenz aufgeschlüsselt wurde. Demnach spielen geimpfte Patienten nur eine untergeordnete Rolle. Der weitaus überwiegende Teil der schwer Erkrankten war ungeimpft.

Artikel teilen
Drucken
Kommentare
0

Die Spitalsinzidenz zeigt auf, wie viele stationär aufgenommene Patienten es in einer Gruppe von 100.000 Menschen des jeweiligen Alters gibt.

Auf den Normalstationen sind etwa in der Gruppe der Personen von 30 bis 59 Jahren drei geimpfte und 27 ungeimpfte Erkrankte zu finden. Bei den Menschen, die älter sind als 60 Jahre, liegt das Verhältnis bei 34 zu 175. Wobei es sich hier um aktuelle, aber noch nicht völlig datenbereinigte Zahlen handelt.

Die Situation auf den Intensivstationen sieht ähnlich aus. In der Gruppe bis 59 Jahren weist die Inzidenz gerade einmal eine einzige geimpfte Person aus. Bei den nicht immunisierten Menschen sind hingegen 18 betroffen. In der Gruppe ab 60 Jahren beträgt das Verhältnis sieben zu 45.

58 Prozent der Intensivpatienten unter 60
Menschen unter 30 Jahren spielen in dieser Statistik so gut wie keine Rolle. Zugleich hat sich aber der Anteil der Betroffenen klar in Richtung jüngerer Wienerinnen und Wiener verlagert. Denn in der Inzidenz liegen die Älteren zwar an der Spitze, insgesamt sind 58 Prozent der Intensivpatienten aber unter 60 Jahre alt.

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Samstag, 29. Jänner 2022
Wetter Symbol
(Bild: Krone KREATIV)