06.12.2021 13:14 |

Westbalkan im Fokus

Illegale Migration ist „heißes“ Thema in Europa

Drei Tage lang diskutierten die europäischen Innen- und Justizminister in Slowenien mit ihren Kollegen aus dem Westbalkan. Auf der Agenda standen die Bekämpfung illegaler Migration und Terrorismus. In Zusammenhang mit dem Treffen drängte Europa-Abgeordneter Christian Sagartz auf eine enge Zusammenarbeit zwischen den Ländern ganz besonders beim Grenzschutz.

„17.500 Flüchtlinge wurden heuer bereits im Burgenland aufgegriffen. Das ist eine enorme Steigerung im Vergleich zu den Vorjahren und zeigt, wie wichtig ein effektiver Grenzschutz ist“, sagte Sagartz im Hinblick auf den EU-Gipfel. Die Länder des Westbalkans sieht er bei der Bekämpfung von illegaler Migration als wesentliche Partner.

Augenmerk auf Grenzen
Laut dem Europa-Abgeordneten sei es die Verantwortung der EU, dass sich Migrationsbewegungen wie im Jahr 2015 nicht wiederholen. „Illegale Zuwanderung nach Europa muss entschlossen verhindert werden. Gleichzeitig gilt es, für Hilfe vor Ort in den Krisenregionen zu sorgen.“

Drei Schwerpunkte
Der Außengrenzschutz, schnelle Verfahren und effiziente Rückführungen seien die drei drängenden Themen, meint Sagartz. Noch stärker forciert werden müsse der Grenzschutz mittels Drohnenüberwachung, Wärmebildkameras und Kontrollen gegen illegale Migration.

Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Dienstag, 18. Jänner 2022
Wetter Symbol
Burgenland Wetter
1° / 6°
heiter
0° / 6°
wolkenlos
1° / 6°
heiter
(Bild: Krone KREATIV)