01.12.2021 06:39 |

Kolumne: Tradition ade

Schweizer Ski-Hit St. Moritz steht vor der Absage

Der Ost-Schweizer Ski-Hit, das traditionelle St-Moritz-Rennen steht heuer vor der Absage. Der Grund: neue Quarantäneregeln. Eine Kolumne von Georg Fraisl.

Artikel teilen
Drucken
Kommentare
0

Kanada: Zweitgrößtes Land der Erde hinter Russland, mit 38 Millionen Einwohnern. Am Sonntag gaben die Behörden bekannt, dass die neue Covid-Variante Omikron auch in den unfassbaren Weiten des Ahornblatt-Staates angekommen sei. Zwei Fälle im Bundesstaat Ontario.

Tags darauf setzte die Schweiz den Staat Kanada auf seine Liste von Risikoländern. Bei der Einreise in die Schweiz müssen alle Personen einen negativen Covid-Test vorlegen UND zehn Tage in Quarantäne gehen. Und es werde, so verlautbarten die Behörden, keine Ausnahme gemacht. Auch nicht für den Sport.

Damit muss die gesamte Schweizer Damen-Mannschaft rund um Lara Gut-Behrami und Corinne Suter (beide oben im Bild) nach der Rückkehr aus Lake Louise in die Isolation.

Und damit stehen auch die beiden Weltcup-Rennen in St. Moritz (zwei Super-Gs am 11. und 12. Dezember) vor dem Aus.

In der Schweiz tagten gestern die Vertreter des Ski-Verbandes und von Swiss Olympic mit den Behörden, um die beiden Wettkämpfe im WM-Ort von 2017 zu retten. Dass der Weltcup auch in diesem Winter in einer eigenen Blase lebt und die Athleten & Athletinnen jeden zweiten Tag getestet werden, wurde dabei als Argument ins Treffen geführt. Die Haltung der Corona-Wächter? Härter als das Matterhorn

Georg Fraisl
Georg Fraisl
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Freitag, 28. Jänner 2022
Wetter Symbol
(Bild: whow)