30.11.2021 12:13 |

Termingerecht beendet

Talübergang Lavant auf der A 2 generalsaniert

Genau nach Plan konnte die ASFINAG die aufwendige Erneuerung des Talübergangs Lavant mit Ende November abschließen. Diese 1,2 Kilometer lange und bis zu 165 Meter hohe Brücke wurde im ersten Schritt in Fahrtrichtung Wien generalsaniert. Diese Brücke stammt aus dem Jahr 1986 und musste daher tiefgreifend erneuert werden, um die Infrastruktur für die kommenden Jahrzehnte zu erhalten. Der neuere Teil in Fahrtrichtung Italien (Verkehrsfreigabe 2007) wurde teilsaniert und vor allem natürlich die Fahrbahn modernisiert.

Die Investition in diese Erhaltung der Brücke und Verbesserung der Sicherheit beträgt mehr als zehn Millionen Euro. Die Arbeiten bei den unmittelbar angrenzenden zwei „kleinen“ Tunnel im Bereich Bad St. Leonhard, beim Übelskogel- und beim Großliedltunnel, laufen noch bis zum 23. Dezember. Die beiden Tunnel werden seit Februar einem umfangreichen Sicherheits-Update unterzogen. In beiden Tunnel (der Übelskogeltunnel hat eine Länge von 370 Metern, der Großliedltunnel von 366 beziehungsweise Richtung Italien 427 Meter) werden zahlreiche Sicherheitseinrichtungen erneuert, darunter auch die Videokameras, die Beleuchtung, die auf LED umgestellt wird, Netzwerk und Leittechnik und auch die Fahrbahn selbst.

Baustelle zwischen Haidach und Bettlerkreuz vor Fertigstellung

Die ASFINAG investiert in diese Erhöhung der Verkehrssicherheit mehr als sieben Millionen Euro. Neue Fahrbahn, neuer Lärmschutz für fünf Kilometer der A 2 Südautobahn. Bereits mit 10. Dezember wird eine weitere Baustelle abgeschlossen sein. Der fünf Kilometer lange Bereich zwischen den Unterflurtrassen Haidach und Bettlerkreuz - der Abschnitt ist bereits mehr als 20 Jahre alt - wurde seit Anfang März komplett erneuert, insbesondere Fahrbahn, Lärmschutzwände und Beschilderung. Der sogenannte Mittelstreifen wurde vorab bereits im Herbst 2020 saniert, und eine neue, dem Stand der Technik entsprechende Mitteltrennung, ersetzte die alten Betonleitwände. 

 Kärntner Krone
Kärntner Krone
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Montag, 17. Jänner 2022
Wetter Symbol
(Bild: stock.adobe.com, Krone KREATIV)