22.11.2021 20:22 |

Zeugen kamen nicht

Zugpanne: Schlepper-Prozess ist vorerst geplatzt

Wegen Schlepperei hätte sich ein Rumäne jetzt vor dem Landesgericht Eisenstadt verantworten sollen. Doch es sollte wohl nicht sein. Zuerst erschien ein Schöffe nicht, und auch alle vier Zeugen der Anklage konnten wegen eines technischen Defektes am Zug nicht rechtzeitig aus Tirol ins Burgenland reisen.

19 illegale Grenzgänger pferchte ein Rumäne in einen Kastenwagen. Doch in Nickelsdorf war Endstation. Polizisten kontrollierten das Fahrzeug und entdeckten die Migranten. Für den Fahrer klickten noch an Ort und Stelle die Handschellen. Seither saß er in Eisenstadt in Untersuchungshaft.

Nun hätte er sich vor einem Schöffensenat am Landesgericht verantworten sollen. Gemeinsam mit seinem Anwalt wollte er sich geständig verantworten, damit die Sache endlich erledigt ist. Doch daraus wurde nichts. Zwar führte eine Justizwachebeamtin den mutmaßlichen Kriminellen in Handschellen zum Gerichtssaal, doch dort wartete man vergeblich auf Zeugen und einen Schöffen, der nicht erschienen war.

„Habe ich noch nicht erlebt“
Schließlich meldeten sich die Zeugen, die aus Tirol anreisen sollten, via Handy bei Gericht: „Der Zug hat eine technische Panne, wir schaffen es nicht mehr.“ In einem letzten Versuch, die Verhandlung zumindest noch eröffnen zu können, bemühten sich die Richterinnen, einen Ersatzschöffen aufzutreiben. Doch auch das gelang nicht. Nach 45 Minuten des Wartens wurde der Angeklagte wieder in seine Zelle zurückgeführt - vertagt. „So etwas habe ich auch noch nie erlebt“, meinte die vorsitzende Richterin.

 Burgenland-Krone
Burgenland-Krone
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Mittwoch, 01. Dezember 2021
Wetter Symbol
Burgenland Wetter
5° / 7°
einzelne Regenschauer
2° / 8°
stark bewölkt
5° / 8°
stark bewölkt
(Bild: stock.adobe.com, Krone KREATIV)