21.11.2021 08:00 |

Mopedlenker überrollt

15-Jähriger tot: Gutachter inspizierte Polizeiauto

Fassungslosigkeit und tiefe Trauer nach dem Tod eines 15-jährigen Lungauers! Der Jugendliche fuhr mit seinem Moped der Exekutive davon, stürzte auf einem Feldweg in Göriach – und wurde von einem Polizeiauto überrollt. Die Hintergründe des Unglücks sind weiter offen. Noch heißt es auf das Unfallgutachten warten.

Wie konnte dieses tödliche Unglück bloß passieren? Auf diese Frage dürfte es erst in drei bis vier Wochen eine Antwort geben. Dann sollte das Unfallgutachten des Sachverständigen Gerhard Kronreif vorliegen. Er machte sich noch am Donnerstagabend nach Göriach auf, untersuchte den schmalen und nicht beleuchteten Feldweg. Wenige Stunden zuvor war hier ein 15-jähriger Mopedfahrer ums Leben gekommen – überrollt von einem Polizeiauto.

Die Ermittlungen wegen fahrlässiger Tötung laufen
Wie berichtet, lieferte sich der Lungauer eine Verfolgungsjagd mit der Polizei. Der Jugendliche aus St. Andrä war mit seinem Moped ohne Licht unterwegs. Die Exekutive wollte sein Gefährt anhalten, doch der 15-Jährige fuhr den Beamten davon. Auf dem Feldweg in Göriach stürzte er, der Lenker des VW-Busses der Polizei konnte nicht mehr bremsen. Der Lungauer überlebte die Kollision nicht. Der Sachverständige Kronreif untersuchte am Freitag beide Unfallfahrzeuge und rekonstruiert nun den Tathergang. „Die Geschwindigkeiten der Fahrzeuge, die Beleuchtungen, Spuren – das alles fließt in die Analyse mit ein“, sagt Kronreif.

Die Staatsanwaltschaft ermittelt gegen den Lenker des Polizeiautos mittlerweile wegen des Verdachts der fahrlässigen Tötung. Die Salzburger Exekutive prüft indes dienstrechtliche und disziplinärrechtliche Konsequenzen.

Nikolaus Klinger
Nikolaus Klinger
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sonntag, 28. November 2021
Wetter Symbol
(Bild: stock.adobe.com, Krone KREATIV)