Gegen St. Pauli

Sieg im Topspiel! Darmstadt stürmt an die Spitze

Der SV Darmstadt hat im Topduell der zweiten deutschen Fußball-Bundesliga dem FC St. Pauli die Tabellenführung entrissen. Mathias Honsak und Co. schossen die Hamburger von Guido Burgstaller am Samstag zuhause mit 4:0 (2:0) vom Platz und setzten sich punktegleich mit St. Pauli an die Spitze. St. Pauli hat allerdings ein Spiel weniger absolviert.

Artikel teilen
Drucken
Kommentare
0

Luca Pfeiffer mit einem Doppelpack (39., 41.) sowie Phillip Tietz (6.) und Braydon Manu (29.) erzielten die Tore. Honsak spielte für Darmstadt bis zur 76. Minute, Nemanja Celic wurde nach der Pause eingewechselt, Emir Karic kam für Honsak.

Der HSV blieb mit einem 4:1 (1:1) gegen Jahn Regensburg an den Aufstiegsrängen dran, er kam dank der Treffer von Ludovit Reis (31.), Faride Alidou (45.), Sonny Kittel (65./Elfer) und Anssi Suhonen (87.) Platz drei (Paderborn) auf zwei Punkte nahe. Regensburg ist punktegleich mit Paderborn Vierter. Aue verließ mit einem 2:1 (1:1) in Rostock zumindest vorläufig die Abstiegsränge.

Im Abendspiel trennten sich Werder Bremen und Schalke nach Toren von Niclas Füllkrug (99./Elfmeter) und Simon Terrode (82.) mit einem 1:1. Bei den Hausherren stand Martin Fraisl im Tor. Bei Werder fehlte Marco Friedl wegen einer Corona-Infektion, Romano Schmid wurde in der 63. Minute ausgetauscht. Betreut wurden die Bremer vom Österreicher Danijel Zenkovic, der nach dem Rücktritt von Markus Anfang wegen eines angeblich gefälschten Impf-Zertifikats eingesprungen war und vorher als Co-Trainer gearbeitet hatte.

krone Sport
krone Sport
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Kommentare lesen mit
Jetzt testen
Sie sind bereits Digital-Abonnent?
(Bild: krone.at)