16.11.2021 15:30 |

Für Geschichtsbücher

Der Inspektor in spe als Rekordsieger

Seit Sonntag ist Christian Hirschbühl der älteste rot-weiß-rote Premierensieger im Skiweltcup. „Als Hirschi im Halbfinale den Kristoffersen rausgeworfen hat, habe ich beim Heimtraining auf dem Laufband so laut geschrien, dass meine Frau und die Kinder zum Nachschauen kamen, ob mir eh nichts passiert ist“, verrät Reinfried Herbst lachend.

Als Polizei-Spitzensportkoordinator freute sich das frühere Slalom-Ass ganz besonders über den Hirschbühl-Sieg in Zürs: „Christian ist seit 2017 bei der Polizei, hat im Frühjahr die Praxisphase in Dornbirn absolviert und wird, wenn er 2022 die Dienstprüfung besteht, zum Inspektor. Er ist nicht nur auf der Piste, sondern auch im Dienst top.“

Der erste Weltcupsieg des Vorarlbergers kam für Herbst nur bedingt überraschend: „Er war schon seit jeher ein technisch genialer Skifahrer, der das Zeug für ganz vorne hat. Es ist ihm aber nie aufgegangen, immer wieder hatte er mit Rückschlägen und Verletzungen zu kämpfen. Umso schöner, dass es in Zürs endlich geklappt hat.“

Schub für den Slalom
Jetzt traut er dem 31-jährigen Lauteracher auch in dessen Spezialdisziplin, dem Slalom, einiges zu: “Dieser Erfolg kann bei ihm einen Energieschub auslösen, der Goldes wert ist. Das kann ich aus meiner eigenen Erfahrung sagen."

Zitat Icon

„Dieser Erfolg kann bei ihm einen Energieschub auslösen, der Goldes wert ist. Das kann ich aus eigener Erfahrung sagen."

Reinfried Herbst, Ex-Slalomweltcupsieger

Apropos Erfahrung: Bei seiner Triumphfahrt zum Heimsieg am Arlberg war Hirschbühl exakt 31 Jahre und 209 Tage alt. Damit ist er seit Sonntag der älteste rot-weiß-rote Premierensieger der Weltcupgeschichte.

Diesen Rekord hielt bislang Leonhard Stock. Der raste bei den Olympischen Spielen in Lake Placid (Us) zwar bereits als 22-Jähriger zur Goldmedaille in der Abfahrt - seinen ersten Weltcupsieg feierte der Tiroler aber erst neun Jahre später am 6. Jänner 1989 bei der Abfahrt in Laax (Sz). Damals war er 30 Jahre und 298 Tage alt.

Von
Peter Weihs
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Dienstag, 07. Dezember 2021
Wetter Symbol
Vorarlberg Wetter
-3° / 1°
starker Schneefall
-4° / 2°
starker Schneefall
-2° / 3°
Schneeregen
-2° / 4°
leichter Schneefall
(Bild: stock.adobe.com, Krone KREATIV)