10.11.2021 20:25 |

Druck auf Ungeimpfte

ORF führt 2G-Regelung für „sensible Zonen“ ein

Der ORF erhöht jetzt den Druck für ungeimpftes Personal und führt eine 2G-Regelung in „sensiblen Zonen“ ein. In Fernseh- und Hörfunkstudios, in den multimedialen Newsrooms der Landesstudios oder auch in Masken- und Kostümbereichen werden ab kommender Woche eine Impfung gegen oder die Genesung von Covid-19 vorausgesetzt, wie aus einer internen Mitteilung der ORF-Konzernsicherheit hervorgeht.

Ungeimpfte sollen nach Möglichkeit in anderen Betriebsbereichen eingesetzt werden. Das bestätigte der ORF auf Anfrage der APA. Mit der Maßnahme soll der Schutz von in den gleichen Räumlichkeiten arbeitenden Kolleginnen und Kollegen vor einer Infektion erhöht werden. Bis zum 15. Dezember gilt eine Übergangsregelung.

Demnach hat derzeit ungeimpftes Personal in sensiblen Arbeitsbereichen bis kommenden Mittwoch Zeit, die erste Teilimpfung der Corona-Schutzimpfung zu erhalten. Dieses Vorhaben muss verbindlich in Schriftform gegenüber einem Vorgesetzten festgehalten werden.

Bei Verweigerung „dienstrechtliche Konsequenzen“
Bis zum Erreichen der Vollimmunisierung müssen sich jene Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter dazu verpflichten, in sensiblen Zonen in Kontakt mit anderen dauerhaft eine FFP2-Maske zu tragen. Die Kontrolle dieser Maßnahmen obliegt laut dem Schreiben den Vorgesetzten und zieht bei Verweigerung „dienstrechtliche Konsequenzen“ nach sich. Die Regelung wurde - wie in der Mitteilung festgehalten - in Übereinstimmung mit dem Zentralbetriebsrat erstellt.

Bis Ende des Jahres solle ungeimpftes Personal jedenfalls sein monatliches Entgelt erhalten und werde nicht gekündigt. Dann werde „diese temporäre Maßnahme neu evaluiert“, wie der ORF gegenüber der APA festhält. Wie viele Personen von der Regelung betroffen sind und was passiert, wenn kein geeigneter anderer Einsatzbereich für Ungeimpfte gefunden wird, blieb unbeantwortet.

 krone.at
krone.at
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Montag, 06. Dezember 2021
Wetter Symbol
(Bild: stock.adobe.com, Krone KREATIV)