09.11.2021 06:16 |

Geheimdienst vor Ort

So sicher trainieren die Israeli am Wörthersee

Mit Bomben-Spürhunden und Drohnen-Einsätzen – das israelische Nationalteam checkte gestern in Pörtschach unter höchsten Sicherheitsvorkehrungen ein: Die Fußballer werden bis zum WM-Qualifikationsspiel am Freitag in Klagenfurt sogar vom israelischen Geheimdienst Schin Bet beschützt.

Höchste Sicherheitsstufe am Wörthersee! Seit gestern weilt Israels Fußball-Nationalteam im Pörtschacher Werzer’s Hotel – wo die Truppe von Teamchef Willi Ruttensteiner in dieser Woche so streng überwacht wird wie kaum ein anderer!

Der Schin Bet wacht über die Spieler
Denn die „Krone“ erfuhr, dass sogar der Schin Bet die Israeli auf Schritt und Tritt begleitet und beschützt: Wie bei Auslandsreisen von israelischen Mannschaften oft üblich, sind Agenten vor Ort, die auch schon beim Europacup-Spiel zwischen dem LASK und Maccabi Tel Aviv vor einem Monat in Kärnten waren.

Auch Spürhunde passen auf
Heißt im Detail: Der Trainingsplatz der Israeli in Velden wird täglich mit (Bomben-)Spürhunden unter die Lupe genommen, der angrenzende Wald mit Drohnen überwacht. Die heimische Polizei checkt zudem den Luftraum vermehrt mit Helikoptern, der Flughafen wird strenger kontrolliert.

Zitat Icon

Wir dürfen nicht viel verraten. Fix ist: Die Polizei ist während des Besuchs im Dauereinsatz, mehr Dienststellen sind involviert, auch mehr Zivile unterwegs. Wir gehen sehr sensibel vor!

Polizeisprecher Rainer Dionisio

Freitag, wenn Österreichs Nationalteam die Israeli empfängt, wird das Wörthersee-Stadion dann wohl der sicherste Ort Österreichs sein. . .

Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Dienstag, 07. Dezember 2021
Wetter Symbol
(Bild: Krone KREATIV)