07.11.2021 09:20 |

57. Sieg im 60. Kampf

Saul Alvarez ist erster Vierfach-Weltmeister

Der derzeit als weltbester Boxer gefeierte Saul „Canelo“ Alvarez hat in der Nacht auf Sonntag Caleb Plant in Las Vegas geschlagen und wurde damit erster Weltmeister der vier großen Verbände im Supermittelgewicht. Die Gürtel der WBA, WBO und WBC waren bereits im Besitz des 31-jährigen Mexikaners, nach dem K.o.-Sieg in der elften Runde gegen den US-Amerikaner Plant ist er nun auch Champion der IBF. Für Alvarez war es der 57. Sieg im 60. Kampf, 39 Erfolge gelangen vorzeitig.

„Unumstrittener Weltmeister zu werden bedeutet sehr viel für die Geschichte Mexikos. Es gibt nur sechs unumstrittene Champions in der Geschichte, und das motiviert mich sehr, einer von ihnen zu sein“, sagte Alvarez nach dem Kampf vor 16.586 Zuschauern in der MGM Grand Garden Arena. „Caleb ist ein guter Kämpfer. Er war ein schwieriger Gegner mit viel Können.“

Vor seinen Triumphen im Supermittelgewicht war Alvarez bereits Weltmeister im Halbschwergewicht, im Mittelgewicht sowie im Halbmittelgewicht. Unabhängig von den Gewichtsklassen gilt der Profi aus Guadalajara als bester Boxer der Welt.

krone Sport
krone Sport
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Montag, 06. Dezember 2021
Wetter Symbol
(Bild: whow)