06.11.2021 13:06 |

Kritik für die Fichte

„Christbaum ist die Rache für Burgenländer-Witze“

Für reichlich Gesprächsstoff sorgt der Christbaum aus dem Burgenland, der heuer vor dem Wiener Rathaus steht. Tradition haben genauso die frechen Bemerkungen in der Bundeshauptstadt darüber. Mit Humor nehmen es die Burgenländer. Auf eine friedvolle Lösung ist Bürgermeister Michael Ludwig (SPÖ) bedacht.

Wie jedes Jahr ist es auch heuer um die Fichte vor dem Rathaus nicht gut bestellt. „Der Baum ist so kahl wie das Wiener Budget“ und „Die Staude lassen sogar die Borkenkäfer in Ruh“, lauteten nur zwei böse Bemerkungen im Internet. „Das ist die Rache für Burgenländer-Witze“, vermutete ein anderer kritischer Beobachter.

Bürgermeister reagiert mit Humor 
Die Burgenländer nehmen‘s gelassen, ebenso der Stadtchef Michael Ludwig. Seine Botschaft bei TikTok: „Egal, was kommt, der Bürgermeister wird’s schon richten.“ Konkret gemeint ist, dass Lücken im Nadelkleid der Fichte mit zusätzlichen Ästen gefüllt werden. 

Karl Grammer
Karl Grammer
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Dienstag, 30. November 2021
Wetter Symbol
Burgenland Wetter
2° / 6°
leichter Regen
-5° / 4°
stark bewölkt
1° / 6°
leichter Regen
-2° / 5°
leichter Schneefall
(Bild: stock.adobe.com, Krone KREATIV)