Verschiedene Zahlen

Offene Stellen: Am Jobmarkt fehlt der Überblick

30.805 offene Stellen meldete das Arbeitsmarktservice Oberösterreich für Ende Oktober, der Wirtschaftsbund will wissen, dass es sogar 54.314 sind - doch welche Zahl stimmt denn nun? Fakt ist: Selbst für Experten scheint dieses Rätsel kaum lösbar.

Die Zahl der offenen Stellen ist ein Barometer - je mehr Arbeitskräfte gesucht werden, umso runder läuft der Motor. Und hier gibt’s keinen Zweifel: Die Auftragsbücher sind voll, mehr als 30.000 Stellen sind derzeit laut AMS in Oberösterreich unbesetzt. Nun will der ÖVP-Wirtschaftsbund wissen, dass in OÖ derzeit sogar 54.314 Arbeitnehmer gesucht werden.

Zitat Icon

Seit Monaten spreche ich von einem Arbeitskräftemangel und nicht mehr von einem Fachkräftemangel. Die Zahl der offenen Stellen wird noch steigen.

Iris Schmidt, stellvertretende Geschäftsführerin des AMS OÖ

Doch welche Zahl stimmt? „Wir wissen, dass wir nicht alle Stellen ausweisen - es muss ja niemand Jobs bei uns melden“, sagt Iris Schmidt, stellvertretende Geschäftsführerin des Arbeitsmarktservice Oberösterreich.

Mangel ist eklatant
Wie die tatsächliche Situation aussieht, kann sie nicht beziffern. Grund sind etwa Mehrfachmeldungen - vor allem durch die Personaldienstleister. Firmen beauftragen meist mehrere Arbeitskräfteüberlasser zur Besetzung der selben Stellen. Schmidt lässt sich auf keine Diskussionen ein: „Der Mangel an Arbeitskräften ist definitiv eklatant.“

Barbara Kneidinger
Barbara Kneidinger
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Samstag, 27. November 2021
Wetter Symbol
(Bild: stock.adobe.com, Krone KREATIV)