Nur für Stehplätze

2-G-Verschärfung bleibt im Kulturbereich zahnlos

Oberösterreich
03.11.2021 20:00

Oberösterreich hat strengere Maßnahmen im Kampf gegen Corona angekündigt: Wie berichtet, soll ab 8. November die 2-G-Regel bei Veranstaltungen ab 500 Personen gelten. Allerdings mit jetzigem Stand nur für solche ohne zugewiesene Plätze. Damit wäre der Linzer Posthof eine der wenigen Kulturstätten, die betroffen sind.

Stehplatzveranstaltungen mit über 500 Personen in der kalten Jahreszeit - da fällt einem in Oberösterreich der Posthof in Linz ein und dann lange nichts. Die Kulturstätte wird damit eine der ganz wenigen sein, die nach den momentanen Plänen von der neuen 2-G-Regelung überhaupt betroffen sind. In den dortigen Mittleren Saal passen 900 Menschen, in den Großen Saal 1200. Da im Posthof auch oft Sitzplatz-Veranstaltungen stattfinden, werden die mehr als 500 Stehplätze, ab denen die neue Maßnahme greifen soll, wohl erst am 25. November bei einem ausverkauften Konzert von Faber erreicht werden. Posthof-Leiter Gernot Kremser hat vor der Veröffentlichung der konkreten Verordnung noch „viele Fragen“, aber: „Wir werden auf jeden Fall einen fairen Modus für unsere Besucher suchen.“

3-G-Kontrolle im Musiktheater Linz. (Bild: Markus Wenzel)
3-G-Kontrolle im Musiktheater Linz.

Aufatmen können aus jetziger Sicht indes alle Theater und Konzerthäuser, die durch zugewiesene Sitzplätze von der 2-G-Regel verschont bleiben sollen und weiter auf 3-G setzen dürfen - auch Masken sind hier nicht vorgeschrieben.

Das Musiktheater ist geschlossen. (Bild: Horst Einöder/Flashpictures)
Das Musiktheater ist geschlossen.

Der große Saal des Linzer Musiktheaters mit einem Fassungsvermögen von rund 1000 Besuchern kann also weiterhin unter anderem mit Test besucht werden. Das Publikum wird aber vor jeder Vorstellung ersucht, freiwillig Maske zu tragen - und kommt dem immer öfter nach.

Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare

Da dieser Artikel älter als 18 Monate ist, ist zum jetzigen Zeitpunkt kein Kommentieren mehr möglich.

Wir laden Sie ein, bei einer aktuelleren themenrelevanten Story mitzudiskutieren: Themenübersicht.

Bei Fragen können Sie sich gern an das Community-Team per Mail an forum@krone.at wenden.



Kostenlose Spiele