26.10.2021 16:27 |

Shitstorm für T-Shirt

Trump Junior hetzt nach Schussdrama gegen Baldwin

Während nach dem Drama am Set des Westerns „Rust“ die ganze Welt um Halyna Hutchins trauert und Mitgefühl mit dem sichtlich angeschlagenen Alec Baldwin zeigt, hetzt Donald Trump Junior auf den sozialen Medien gegen den Hollywoodstar. Und nicht nur das: Mit einem geschmacklosen Shirt will der Sohn von Ex-US-Präsident Donald Trump sogar Profit aus dem tragischen Tod der Kamerafrau schlagen. Dafür hagelt es jetzt reichlich Kritik.

Die US-Waffenlobby argumentiert seit jeher: „Nicht Waffen töten, sondern Menschen.“ Eben diesen Spruch hat sich jetzt Trump Junior zu eigen gemacht. Auf seiner Internetseite wollte er für 28 Dollar T-Shirts verkaufen, die mit „Nicht Waffen töten Menschen, Alec Baldwin tötet Menschen“ bedruckt waren.

Stars stellen sich hinter Baldwin
Erst ein Shitstorm veranlasste den 43-Jährigen dazu, das geschmacklose Stück aus seinem Sortiment zu nehmen - aber wohl nur kurzzeitig. Denn mittlerweile gibt es sie wieder zu kaufen.

Zahlreiche Hollywoodstars stärken Baldwin nach der Aktion den Rücken: „Ich hoffe, die Hutchins-Familie verklagt die Trumps auf ihren letzten Cent“, schimpfte „One Tree Hill“-Star Sophia Bush auf Twitter. „Das ist ekelhaft. Ein Unfall am Arbeitsplatz, der eine Frau das Leben kostete, und der Trump-Clan schlägt daraus Profit.“

„Donald Trump Jr. ist ein stinkendes Stück Abfall“, gab auch Debra Messing Trump Jr. Kontra. „Eine Ehefrau, Mutter und Kollegin ist tot. Wie kannst du es wagen, von dieser entsetzlichen Tragödie zu profitieren? Du bist eine geschädigte, ungeliebte Person. Ich hoffe, du bekommst dieselbe Art von Mitgefühl, wenn es in deiner Familie eine Tragödie gibt!“

„Baldwin ist zu 100 Prozent schuld an allem“
Trump Jr. postete daraufhin weitere fiese Memes und Kommentare. „Baldwin ist zu 100 Prozent schuld an allem. Und für alle Heuchler, die jetzt fordern, dass man Alec Baldwin in Ruhe lassen sollte: Der wäre der Allererste, der auf jedes Grab pissen würde, wenn die Sache andersherum wäre. Zum Teufel mit ihm!“, zeigte er sich uneinsichtig.

Der Hollywoodstar ist in der Trump Familie verhasst, weil der als Satire-Verkörperung von Donald Trump diesen in der Comedyshow „Saturday Night Live“ durch den Kakao gezogen hatte. Zum Ärger des eitlen Präsidenten, der immer wieder Breitseiten gegen den Schauspieler abließ.

 krone.at
krone.at
 Kronen Zeitung
Kronen Zeitung
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Dienstag, 30. November 2021
Wetter Symbol