Reden wir übers Geld

Drum prüfe, wer sein Vermögen bindet

Ob fürs Wohnen oder für die Pension: Wer vorsorgen will, hat die Qual der (Aus-)Wahl. Vor Abschlüssen sollten die Oberösterreicher die Kosten und das Risiko gut abwiegen, wie Sie im dritten Teil der Serie der „OÖ-Krone“ zum Weltspartag 2021 lesen können.

Das Sparbuch? Für den Notgroschen okay, aber sonst aufgrund der niedrigen bis kaum vorhandenen Zinsen nicht mehr geeignet, um langfristig Geld anzulegen. Stattdessen werden Wertpapiere, Fonds und Lebensversicherungen angepriesen: Begriffe, bei denen nicht jeder Oberösterreicher sattelfest ist und sich deshalb Unsicherheit breit macht...

Nicht alles ist seriös
„Früher war Geldanlage einfacher“, bestätigt Ulrike Weiß vom Konsumentenschutz der Arbeiterkammer Oberösterreich. Fünf Mitarbeiter umfasst ihr Geld- und Kreditteam, das immer öfter auch mit Fällen konfrontiert ist, bei denen Anbieter zuvor hohe Zinsen versprochen hatten und nun das Geld weg ist. „Nicht alle Angebote sind seriös, vieles davon ist riskant“, betont Weiß und ergänzt: „Risiko ist ein schwer greifbarer Begriff. Oft versteht man ihn erst so richtig, wenn man das Risiko bei sich selbst spürt.“

Faustregel von Weiß, um gut durch das Land der unbegrenzten Geldanlage-Möglichkeiten zu navigieren: „Je weniger ich das Geld brauche, umso höher ist das Risiko, das ich gehen kann.“ Wird die veranlagte Summe an einem Stichtag benötigt, soll eine risikoarme Anlageform gewählt werden. Was es mit dem Fondssparen auf sich hat, für das die Banken die Werbetrommel rühren? „Hier gilt es, die Kosten, die anfallen, abzuwägen“, so die Konsumentenschützerin.

Wichtig: vergleichen, überlegt handeln, mit jemanden vor Abschlüssen reden und nicht auf Drängen von anderen investieren. Was für die Banken spricht: Sie verfügen über die größte Produkt-Palette.

Von
Barbara Kneidinger
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Dienstag, 07. Dezember 2021
Wetter Symbol
(Bild: stock.adobe.com, Krone KREATIV)