23.10.2021 14:45 |

Drei Wehren im Einsatz

Pizza verbrannte: Wolfsberger von Rauch bewusstlos

Nachdem er eine Pizza in den Ofen geschoben hatte, ist ein Wolfsberger (31) Samstagmittag eingeschlafen. Die Speise verbrannte, wodurch sich starker Rauch entwickelte. Der Mann wurde bewusstlos. Die Einsatzkräfte konnten sich nur durch Einschlagen einer Scheibe Zutritt zum Opfer verschaffen. 

Artikel teilen
Drucken
Kommentare
0

Als die Feuerwehr Samstagmittag am Einsatzort eintraf, war die Wohnung in St. Paul im Lavanttal bereits stark verraucht. Der 31-Jährige ist im Wohnzimmer eingeschlafen, nachdem er eine Pizza in den Ofen geschoben hat, wodurch diese schließlich verbrannte. „Die Einsatzkräfte sahen den Wolfsberger bewusstlos am Boden liegend und schlugen daraufhin die Scheibe der Balkontüre ein, um den Mann aus dem Gefahrenbereich zu bringen“, schildert ein Polizist. 

Der Mann wurde mit Verdacht auf eine Rauchgasvergiftung in das LKH Wolfsberg eingeliefert. Die Höhe des Sachschadens ist derzeit nicht bekannt. Im Einsatz standen 57 Kräfte der FF St. Paul, Granitztal und St. Georgen.

 Kärntner Krone
Kärntner Krone
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Kommentare lesen mit
Jetzt testen
Sie sind bereits Digital-Abonnent?