21.10.2021 22:43 |

Ministeriums-Hinweis:

Antikörpertests sagen nichts über Schutz aus

Viele setzen auf Antikörpertests, obwohl sie nichts darüber aussagen, ob man gegen eine Corona-Infektion geschützt ist. Das stellt jetzt das Gesundheitsministerium klar.

Die Meinung, Antikörpertests wären quasi das Allheilmittel, um einer vermeintlich unsinnigen Impfung zu entgehen, hält sich vor allem unter Impfskeptikern schon lange.

Nun stellt das Gesundheitsministerium in einem Brief an die Ärztekammern klar, dass man von möglichen Test-Empfehlungen absehen soll. Die Tests als Entscheidungshilfe, ob eine Impfung notwendig ist, „sind laut Empfehlungen des Nationalen Impfgremiums weder sinnvoll noch empfohlen“, heißt es in dem Brief, der der „Krone“ vorliegt. Denn: „Es ist noch kein Schutzkorrelat definiert und somit nicht bekannt, welche Antikörper- bzw. Titerhöhe notwendig ist, damit ein sicherer Schutz gegeben ist.“

Sinnvoll nur bei immunsupprimierten Personen
Vereinfacht gesagt: Ein Antikörpertest sagt derzeit nur, ob es Antikörper gibt. Er sagt aber nicht mehr darüber aus, zum Beispiel nicht, wie gut oder wie lange man geschützt ist. Es gibt eben noch keine Richtwerte. So haben die Tests derzeit nur bei immunsupprimierten Personen Sinn, und hier auch nur, um zu zeigen, ob sie auf den Stich überhaupt angesprochen haben und Antikörper gebildet wurden.

Im Brief wird auch vor möglichen strafrechtlichen Folgen gewarnt, „wenn basierend auf dem Nachweis von Antikörpern fälschlicherweise und entgegen der medizinischen Empfehlungen von einer Impfung abgeraten wird“ und der Patient dann erkrankt.

Silvia Schober
Silvia Schober
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Montag, 29. November 2021
Wetter Symbol
(Bild: stock.adobe.com, Krone KREATIV)