21.10.2021 16:46

Schlepperkriminalität

„Jederzeit mit erstickten Migranten zu rechnen“

Nach der Flüchtlingstragödie mit 71 Toten im burgenländischen Parndorf vor gut sechs Jahren sind am Dienstag wieder zwei Syrer in einem Kleinlaster erstickt aufgefunden worden - 27 weitere Flüchtlinge haben überlebt. Gerald Tatzgern, der Leiter der Zentralstelle zur Bekämpfung der Schlepperkriminalität im Bundeskriminalamt, analysiert im „Nachgefragt“-Interview mit Gerhard Koller die aktuelle Situation.

Zwischen Ungarn und Österreich kommt es derzeit vermehrt zur Flucht per Lkw, da die bis vor Kurzem noch häufig zu Fuß überquerte grüne Grenze durch die starke Präsenz von Polizei und Bundesheer fast unüberwindbar geworden ist.

Drohnen und Wärmebildkameras, aber auch Informationen der ungarischen Behörden helfen zwar bei der Auffindung von Schleppern und Flüchtlingen, trotzdem bleiben etliche Kleinlaster mit Personen im Laderaum unbemerkt - und so ersticken im schlimmsten Fall Flüchtlinge in den Lkw. Ein tragischer Kreislauf, der sich jederzeit wiederholen kann, so traurig diese Realität auch ist.

Das ganz Interview sehen Sie im Video oben.

Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Alle anzeigen