19.10.2021 10:50 |

Lage in Spitälern

Prettner: „Sind auf den Worst Case vorbereitet“

Derzeit liegen 63 Patienten mit einer Corona-Infektion in den heimischen Spitälern. Das kling zwar wenig, aber laut Experten ist die Lage durchaus angespannt.

Den Höchststand an Corona-Patienten in den Krankenhäusern erreichte Kärnten am 27. November 2020. „An diesem Tag mussten 404 Patienten auf der Normalstation und 37 auf der Intensivstation betreut werden“, schildert Gesundheitslandesrätin Beate Prettner.

Auf Worst Case vorbereitet
Die Kärntner Landesregierung hat gemeinsam mit den Spitälern zu Beginn der Pandemie einen Stufenplan erarbeitet. Derzeit befinden sich die Krankenhäuser noch in der ersten Stufe. Dafür stehen 132 stationäre Betten und 20 Intensivbetten bereit. 

Zitat Icon

"Es kann aber schnell gehen, wir sind auf den Worst Case vorbereitet. Hoffen aber, dass dieser nicht eintritt."

Beate Prettner, Gesundheitslandesrätin

Angespannte Lage
Derzeit befinden sich 63 Corona-Patienten in Kärntens Spitälern. Davon brauchen 18 Personen eine intensivmedizinische Betreuung.

Patienten immer jünger
„Es ist nicht mehr nur eine Krankheit der älteren Generation.“ Die Intensivpatienten werden immer jünger", erklärt die Primarius Rudolf Likar. Der Altersdurchschnitt liegt aktuell bei 35. Der jüngste Patient ist sechsundzwanzig.

Marcel Tratnik
Marcel Tratnik
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Montag, 06. Dezember 2021
Wetter Symbol
(Bild: stock.adobe.com, Krone KREATIV)